01.10.14 13:42 Uhr
 661
 

Microsoft präsentiert Windows 10

Der Nachfolger von Windows 8.1 lautet Windows 10. Die Versionsnummer 9, die eigentlich an der Reihe gewesen wäre,wird übersprungen. Windows 10 gebe "das bekannte Gefühl von Windows 7 mit einigen Elementen aus Windows 8".

Windows 10 soll 2015, noch lange vor Weihnachten erscheinen. "Es ist Zeit für ein neues Windows", erklärt Microsoft. Nutzer von Windows 7 sollen sich ohne größere Anstrengungen zurechtfinden, betont Microsoft-Manager Joe Belfiore.

Windows 10 soll nicht mehr automatisch in der modernen Kachelansicht starten.Microsoft Deutschland verkündet, die Windows-10-Preview soll ab dem 01. Oktober ab 18 Uhr zum Download freigegeben sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bustere
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Windows, Windows 10
Quelle: sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Windows 10: Redstone 4-Update kommt Anfang 2018
Von wegen kostenpflichtig: Windows 10 auch nach dem 28.07.2016 kostenlos
"Pokémon Go" ist auch auf Windows 10 Mobile erfolgreich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.10.2014 13:50 Uhr von Zilk
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ach Leute.. Windows XP gut, Vista doof, 7 gut, 8 doof.. und dann überspringt ihr nun die 9?

Irgendwas habt ihr da doch bei den Kundenwünschen falsch verstanden scheint mir...
Kommentar ansehen
01.10.2014 14:03 Uhr von der_trompete
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ich wär für ein Windows 98 Relaunch.. Kam letztens kaum mehr raus aus der VM!! Klasse OS, das hat wenigstens noch "Stiel" ;) Läuft wie Butter :D
Kommentar ansehen
01.10.2014 14:21 Uhr von T¡ppfehler
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man verspricht, dass man kostenlos auf die Version 9 upgraden kann, bleibt wohl zur Gewinnmaximierung nichts anderes übrig, als es jetzt 10 zu nennen.
Kommentar ansehen
01.10.2014 14:29 Uhr von TinFoilHead
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
9 sollte ja auch umsonst sein....
Kommentar ansehen
01.10.2014 14:41 Uhr von stoske
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das dürfte eine rein psychologische Entscheidung gewesen sein. 9 ist halt immer die Version vor 10 und damit auch vor OS X. Nun steht 10 gegen 10, denn mangels eines vernünftigen Unix-Unterbaus geht ja Windows X leider nicht. Das wäre was gewesen :)
Kommentar ansehen
01.10.2014 17:06 Uhr von kaoZ90
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre auch zu Mainstream gewesen,
richtig zählen kann ja jeder ^^
Kommentar ansehen
01.10.2014 21:41 Uhr von fraro
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn es 2015 erscheint, wäre doch "Windows 15" logisch gewesen.
Oder wie ist die Erklärung für Win95 oder Win98?

[ nachträglich editiert von fraro ]
Kommentar ansehen
01.10.2014 23:11 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@fraro

Das sind die Anzahl der Patches, die es dafür gab
Kommentar ansehen
03.10.2014 00:00 Uhr von micromaster2001
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mein kurzes Fazit:
Das Taskmanager "präsentiert Prozesse und deren Komponenten (CPU, DISK, Network) auf Userbasis. --> Schick
Die "Command"(o)zeile enthält endlich, wie bei Linux-Terminals schon lange die Möglichkeit per STRG+Bild hoch Taste das Fenster nach oben zu scrollen) --> nice to have
Die Oberfläche erinnert an Windows 8, nur nicht so "Kachelversessen". Die Performance in einer Virtual Box ist sehr gut.
Es gibt jetzt ein "OneDrive". Hierbei handelt es sich um ein Clounddrive. Daten die darauf gespeichert werden, werden lokal auf der Festplatte gespeichert und dann in die MS-Cloud ... oder wohin auch immer gesynct. --> vermutlich dann mit anderen Geräten direkt nutzbar.
Es gibt XBox One Music - Qausi Music Store und Online Radio in einem. Im Online Radio kann man nach einer Band oder einem Titel suchen und es werden alle Treffer angezeigt. Die Titel können dann von vorn an gespielt werden, nicht wie beim Stream, bei dem man mittendrin landet.
Der Rechtsklick auf den Quasi-"Start" Button ermöglicht den direkten Zugriff auf die wichtisten Funktionen (Eventmanager, Device Manager,PowerOptions, Network Connections, Disk Management.) Es gibt auch eine Funktion Storage Spaces, die es erlaubt, zwei oder mehr Laufwerke festzulegen, auf die alle Daten gespeichert werden, quasi ein "Desktop-Raid", um bei Gerätefehlern einen Datenverlust zu minimieren oder weitestgehend zu verhindern.

Fazit: Windows 10 macht Lust auf mehr,. Schön wäre es wenn weitere Funktionen hinzukommen, bisherige erhalten bleiben. Das Look and Feel war für mich wie der Sprung von XP auf Windows 7. Es macht Spaß, ist performant und enthält weniger von dem Firlefanz von Windows 8(.1).
Kommentar ansehen
03.10.2014 00:01 Uhr von micromaster2001
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@The_Insaint
Lieber "Windows 10" als Windows Nine --> "Windows Nein":-)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Windows 10: Redstone 4-Update kommt Anfang 2018
Von wegen kostenpflichtig: Windows 10 auch nach dem 28.07.2016 kostenlos
"Pokémon Go" ist auch auf Windows 10 Mobile erfolgreich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?