01.10.14 12:06 Uhr
 258
 

Kalifornien: Plastiktüten aus Umweltschutzgründen verboten

Der US-Bundesstaat Kalifornien hat als erster in Amerika nun Plastiktüten aus Umweltschutzgründen verboten.

Gegen das Gesetz, das ab 2015 in Kraft tritt, gibt es allerdings auch Widerstände. Der Verband der Tütenhersteller will nun einen Volksentscheid durchsetzen.

Die Tütenhersteller sehen Arbeitsplätze in Gefahr, Gouverneur Jerry Brown verteidigte die Maßnahme: "Wir sind die ersten, die diese Tüten verbieten, und wir werden nicht die letzten sein."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verbot, Kalifornien, Plastik
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vereinte Nationen kritisieren Deutschland wegen Rassismus
FDP-Chef Christian Lindner: Einreiseverbot für türkische Regierungsmitglieder
USA: Eigene Behörde soll sich um Opfer von kriminellen Migranten kümmern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.10.2014 12:22 Uhr von Holzmichel
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Verboten werden dort nur nach einer kurzen Übergangsfrist die ganz dünnen EINWEGtüten, wie man sie aus der Obstabteilung im Supermarkt kennt!!!
Kommentar ansehen
01.10.2014 12:29 Uhr von Jlaebbischer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich!

Es gibt genügend Alternativen. Egal ob Stoff oder Papier.
Kommentar ansehen
01.10.2014 12:50 Uhr von Marco Werner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Holzmichel
Wobei man erwähnen muss,daß diese Tütchen in den USA wesentlich stabiler sind als das, womit wir unser Obst verpacken. Wirkliche "Einwegtüten" sind das also nicht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump: Nach seiner Exfrau ist er süchtig nach Penisverlängerungspillen
Medizinisches Cannabis ab diesen März freigegeben
3.500 fremdenfeindliche Angriffe auf Flüchtlinge im Jahr 2016


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?