01.10.14 11:58 Uhr
 443
 

Erneute Panne beim Secret Service: Bewaffneter Mann konnte zu Obama in Aufzug

Erneut muss sich der Secret Service Fragen zu seiner Arbeit gefallen lassen, denn nachdem ein bewaffneter Irak-Veteran es ins Weiße Haus geschafft hat, ist nun schon wieder etwas passiert.

Bei einem Besuch des US-Präsidenten bei der US-Gesundheitsbehörde Centers for Disease Control and Prevention (CDC) in Atlanta wurde ein bewaffneter Mann in den Aufzug gelassen, in dem sich auch Barack Obama befand.

Bei dem Mann handelte es sich um einen bereits dreimal wegen Körperverletzung Verurteilten, der im Aufzug immer wieder Handy-Bilder von Obama machte und auch nach Bitten nicht damit aufhörte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Panne, Service, Aufzug, Secret Service
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Waffenaussage: Secret Service schaltet sich in Donald-Trump-Eklat ein
Ohio: Donald Trump muss von Secret Service geschützt werden
Neue Infos zu "Kingsman: The Secret Service 2" - Kinostart für 2017 festgelegt