30.09.14 19:36 Uhr
 2.993
 

Kirgisien: Verdauungstrakt von Frau durch vier Kilogramm Haarballen blockiert

Eine 18 Jahre alte Frau wurde von ihren Eltern in das Krankenhaus von Batken im Südwesten von Kirgisien gebracht. Sie hatte starke Magenschmerzen und konnte weder Essen noch Trinken.

In einer Notoperation entfernten die Ärzte einen knapp vier Kilogramm schweren Haarballen aus dem oberen Verdauungstrakt der jungen Frau.

Die Ansammlung der Haare kam zustande, weil die 18-Jährige über Jahre in einer schlechten Angewohnheit Haare vom Teppich aufsammelte und kaute.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kilogramm, Haar, Kirgisien
Quelle: news.com.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2014 19:39 Uhr von blade31
 
+37 | -0
 
ANZEIGEN
Schlechte Angewohnheit???????

Das ist eine Psychische Störung...
Kommentar ansehen
30.09.2014 19:41 Uhr von merjon
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Catwoman? Meow!
Kommentar ansehen
30.09.2014 20:01 Uhr von kuno14
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
sie hatte hunger,nette eltern............
Kommentar ansehen
30.09.2014 21:15 Uhr von kingoftf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hm Lecker
Kommentar ansehen
30.09.2014 21:24 Uhr von mia_wurscht
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Psychische Störung ja, aber: wie ekelhaft ist das denn? Hat das denn keiner gemerkt, dass die Haare vom Teppich futtert?
Kommentar ansehen
01.10.2014 08:59 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Waghalsig - Du schreibst in Deinem Kommentar von "dumm", "kranke Leute" und "...drin gelassen" - also "sterben lassen".

Ist das ein hoher Grad an Selbsterkenntnis?
Kommentar ansehen
01.10.2014 09:00 Uhr von Klaus_Schuppenpetter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das macht unsere Katze auch. Ab und zu frisst sie Gras, dann geht´s.
Kommentar ansehen
01.10.2014 09:04 Uhr von Kennyisalive
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Pica Krankheit ... leider sehr schwer behandelbar (zudem kaum ernst genommen) und führt ,gerade bei Haaren, zu einem sehr schnellen Darmverschluss.

Ätzende Krankheit...

[ nachträglich editiert von Kennyisalive ]
Kommentar ansehen
01.10.2014 20:17 Uhr von derby11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie wäre es mal mit Saugen ?!

Oder gibt es in Kirgisien keinen Strom?

Uupps..

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?