30.09.14 14:58 Uhr
 130
 

Frankreich: Staatschulden wachsen erstmals über zwei Billionen Euro an

Die Staatsschulden von Frankreich steigen seit Jahren, doch nun haben sie eine wichtige Grenze überschritten.

Erstmals wuchsen die Schulden über zwei Billionen Euro an.

Damit ist ein neuer Negativ-Rekordwert von 95,1 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP) erreicht und widerspricht den Regeln des europäischen Stabilitätspakts.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Frankreich, zwei
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutlicher Rückgang der Ölpreise
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Türkischer Wirtschaftsminister beschwichtigt: Deutsche Firmen genießen Schutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2014 23:41 Uhr von Atheistos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Nachrichten sind doch mittlerweile sinnlos. Wir werden es nicht mehr erleben, dass diese Schuldenstände jemals signifikant reduziert werden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?