30.09.14 13:54 Uhr
 717
 

Kanzlerin warnt Zeitungsverleger: "Setzen Sie die Substanz nicht aufs Spiel"

Beim Zeitungskongress des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) in Berlin war auch die Bundeskanzlerin zu Gast.

Angela Merkel warnte in ihrer Rede die Verleger: "Die Verleger sollten gerade nicht der wirtschaftlichen Versuchung erliegen, durch massive Einsparungen im redaktionellen Bereich die Substanz aufs Spiel zu setzen".

Die Printmedien dürften ihre Qualitätsstandards nicht aufs Spiel setzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Spiel, Angela Merkel, Warnung, Substanz, Printmedien
Quelle: wuv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2014 14:06 Uhr von tutnix
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
merkel kommt mal wieder mindestens 10 jahre zu spät ;).
Kommentar ansehen
30.09.2014 14:24 Uhr von ar1234
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Heute machen zentrale Dienste, wie Reuters, die Nachrichten. Daher sieht und hört man oft in vielen Sendern genau das Gleiche.

http://www.hornoxe.com/...
Kommentar ansehen
30.09.2014 14:47 Uhr von Bobbelix60
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Auch qualitativ gut verpackte Scheiße ist und bleibt Scheiße, Frau Merkel.

Hab mir schon ewig keine Zeitung mehr gekauft.
Kommentar ansehen
30.09.2014 17:31 Uhr von kniekehle
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@newsleser
AUF der Software ist was drauf? Nicht schlecht, muss ich mir mal genauer angucken.
Kommentar ansehen
30.09.2014 18:47 Uhr von Stray_Cat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Soll das wieder mal so eine Alibi-Behauptung von ihr sein ("ich habe erst aus der Zeitung erfahren ...)?

Sie kann doch ganz zufrieden sein, wie folgsam der Mainstream z.B. über die Ukraine-Krise und das böse Russland berichtet hat.
Kommentar ansehen
01.10.2014 07:45 Uhr von Bodensee2010
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Frau Merkel , bitte von welcher Qualität reden Sie ?

Seit Jahren sind die sogenannten Qualitätsmedien gleichgeschaltet. Jede Berichterstattung die den EURO die EU oder die Politik betrifft wird durch unsere " Alpha Journalisten " bis zum Erbrechen manipuliert.
Die meisten deutschen Medien schreiben sowieso nur im Sinne der Nato-Pressestelle und der Atlantik Brücke

Der deutsche Journalismus hat schon seit Jahren nichts mehr mit freier Journalistischer investigativer Arbeit zu tun , dazu sind die meisten Journalisten leider viel zu korrupt
Wie sagte Schröder einst
Zitat " Um an der Macht zu bleiben und/oder Wiedergewählt zu werden , brauche ich nur die BILD , die BamS und die FAZ " Zitat ende
Kommentar ansehen
01.10.2014 10:26 Uhr von Enny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und sie weiß nachwievor nicht wovon sie redet.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?