30.09.14 13:23 Uhr
 6.466
 

Geheimdienst: Barack Obama "liest seine Berichte nicht oder erzählt Müll"

US-Präsident Barack Obama hatte den Geheimdiensten vorgeworfen, die Gefahr durch die IS-Terroristen unterschätzt zu haben.

Abgeordnete und ehemalige Mitarbeiter des Pentagons verteidigten nun die Geheimdienste und machten ihrerseits dem Präsidenten Vorwürde.

"Entweder liest der Präsident seine Geheimdienstberichte nicht, oder er erzählt Müll", so ein wichtiger Ex-Pentagonmitarbeiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Barack Obama, Geheimdienst, Müll
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama in Mailänder Rede: "Ihr bekommt die Politiker, die ihr verdient"
Barack Obama erhält 400.000 Dollar für Rede bei einst kritisierten Bankern
Erster Auftritt von Barack Obama nach Amtszeit: "Was war los, als ich weg war?"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2014 13:28 Uhr von Shifter
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
Ja weil die Geheimdienste ja auch immer so gute Arbeit abliefern, hat man im Irak gut gesehen
Kommentar ansehen
30.09.2014 14:17 Uhr von Mauzen
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Da will der Herr Präsident wieder ablenken indem er die Schuld auf andere schiebt. Nur doof, wenn die Geheimdienste inzwischen so eigenständig sind, dass sie bei der Lüge nicht mitmachen wollen.
Kommentar ansehen
30.09.2014 14:27 Uhr von Shifter
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
die eigenständigkeit ist das problem, nicht obama.
die denken die stehen über allem
Kommentar ansehen
30.09.2014 17:15 Uhr von HumancentiPad
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist immer leicht anderen die Schuld zu geben.
Kommentar ansehen
03.10.2014 00:15 Uhr von micromaster2001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie war das gleich mit dem Wahrheitsminsterium?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama in Mailänder Rede: "Ihr bekommt die Politiker, die ihr verdient"
Barack Obama erhält 400.000 Dollar für Rede bei einst kritisierten Bankern
Erster Auftritt von Barack Obama nach Amtszeit: "Was war los, als ich weg war?"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?