30.09.14 13:10 Uhr
 324
 

Wegwerfhandys ausgeteilt: Privat-Smartphone-Verbot bei George Clooneys Hochzeit

Die Angst vor gehackten Promibildern ging offenbar auch bei George Clooneys Hochzeit um, so dass die geladenen Gäste ihre privaten Handys zur Feier nicht mitnehmen durften.

Man verteilte so genannte Wegwerf-Handys, damit kein Hacker die Bilder aus der iCloud stehlen kann.

"Wir müssen sehr hart daran arbeiten, dass unsere Fotos tatsächlich unsere Fotos bleiben", erklärte Clooney in einem Schreiben, das an alle Gäste geschickt wurde.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Verbot, Hochzeit, Smartphone, George Clooney
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2014 14:41 Uhr von TinFoilHead
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Also eine ganz normale Hochzeit, gehen sie bitte weiter, es gibt nichts zu sehen.....
Kommentar ansehen
30.09.2014 18:49 Uhr von Stray_Cat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so. Wenn man sich nicht wehrt, wird man auch nichts erreichen.
Kommentar ansehen
01.10.2014 00:35 Uhr von shadow#
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Privatsphäre?
Es geht wohl eher um den Marktwert der exklusiven Bilder...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?