30.09.14 12:54 Uhr
 279
 

ARD reagiert auf Kritik an Ukraine-Berichten: "Hinterher ist man halt schlauer"

Der ARD wurde vom eigenen Programmbeirat vorgeworfen, bei der Ukraine-Berichterstattung "tendenziös" berichtet zu haben (ShortNews berichtete).

Nun reagierte ARD-aktuell-Chefredakteur Kai Gniffke auf die Kritik, "bevor uns unsere Kritiker nun für arrogante Dumpfbacken halten" und zog folgendes Fazit zu den Berichten: "Hinterher ist man halt schlauer."

Vielleicht sei die "Tagesschau" zu sehr den Mainstream-Medien gefolgt, doch er könne versichern, man habe stets sorgfältig und gewissenhaft für die Beiträge recherchiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kritik, ARD, Ukraine, Berichterstattung
Quelle: dwdl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pantone ehrt Prince mit eigenem Lila-Farbton
Schauspielerin bekommt Hitzschlag: ZDF muss Dreh in Vietnam abbrechen
Musiker Pete Doherty bei Heroinschmuggel nach Italien erwischt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2014 12:57 Uhr von Maverick Zero
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Oder in anderen Worten: "LMAA"
Kommentar ansehen
30.09.2014 13:31 Uhr von Shifter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
eine echte frechheit
Kommentar ansehen
30.09.2014 13:54 Uhr von Big-E305
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich will für den Zeitraum mindestens meine GEZ Gebühr zurück erhalten.

Wenn ich das meinem chef immer sagen würde, ja chef hinterher bin ich schlauer, dann mache ich das vielleicht genau einmal, wenn es nicht so dramatisch ist, beim zweite mal bin ich aber dann endgültig meinen job los.
Kommentar ansehen
30.09.2014 14:54 Uhr von Destkal
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
so eine arrogante dumpfbacke..
Kommentar ansehen
01.10.2014 12:41 Uhr von GroundHound
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Die ARD-Berichterstattung war gut und richtig.

Aber die russische Propaganda, die unsere Foren überflutet, hat Wirkung hinterlassen:
Die Leute glauben die russischen Lügen.
Kommentar ansehen
01.10.2014 14:09 Uhr von Stray_Cat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Hinterher" ist schon eine dümmliche Behauptung: Fast seit Beginn der Berichterstattung haben Kommentatoren immer und immer wieder auf die verzerrte Darstellung hingewiesen.

Aber selbst Beiträge aus leicht überprüfbaren Quellen wurden von der Redaktion wegzensiert.

Fast rührend ist der Versuch, die Fehler zuzugeben und gleichzeitig zu sagen, dass man doch alles richtig gemacht habe.

Noch viel mehr aber würde es mich interessieren, wodurch es jetzt zu diesem anscheinenden Umdenken in der ARD gekommen ist. Die Glaubwürdigkeit ist erst mal dahin und erfordert einiges an Mühe, wieder aufgebaut zu werden.
Kommentar ansehen
20.10.2014 17:32 Uhr von Schillerlocke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland hat die Hosen voll, die USA verliert an Boden und damit jeder der mit der USA zu eng zusammenarbeitet.
Wir werden Zeugen wie "wendehalsigkeit" funktioniert.
Die Russlansanktion haben verheerende Wirkung auf viele Europäische Staaten.
Man kann zwar die Medien und Politiker kontrollieren aber was soll man gegen die Völker tun, die immer weniger haben und wissen das der einzige Grund dafür ist das die Banken immer mehr habn ?

Die USA und das künstlich geschaffene EU System ist am zerfallen.
Die EU ist praktisch nicht mehr existent (ausser auf dem Papier)
In allen EU-Staaten gewinnen die EU-Gegner an Macht und Einfluß nur in Deutschland glaubt man noch an die Märchenwelt die uns propagiert wird von den kontrollierten Medien.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?