30.09.14 11:52 Uhr
 161
 

Hongkong: Studentenführer stellen Ultimatum

Die anhaltende Welle der Proteste gegen Regierungen in aller Welt reißt nicht ab. Am fünften Tag der Proteste zehntausender Demonstranten in Hongkong haben nun die Führer der Studentenbewegungen ein Ultimatum gestellt.

Sollten ihren Forderungen nicht Folge geleistet werden, würden die Proteste ausgeweitet werden. Die Menschen fordern beispielsweise den Abtritt des örtlichen Regierungschefs und die Rücknahme einer Wahlreform bis Mittwoch.

Diese Wahlreform beinhaltet unter anderem, dass bei der Wahl des Chefs der Sonderverwaltungszone 2017 nur vorab ausgewählte Kandidaten zugelassen werden. De facto ist damit eine Kandidatur von Regierungskritikern unmöglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: th3_m0l3