30.09.14 10:39 Uhr
 757
 

Russland: Politiker und Militärs der Ukraine sollen Genozid verübt haben

Russland hat damit begonnen, den Genozid an der russischsprachigen Bevölkerung der Ost-Ukraine während des ukrainischen Militäreinsatzes zu untersuchen. Dies hat ein Sprecher des russischen Ermittlungskomitees bekannt gegeben.

"Unidentifizierte Personen aus der politischen und militärischen Führung der Ukraine, der ukrainischen Streitkräfte, der Nationalgarde und dem Rechten Sektor haben Befehle zur totalen Vernichtung russischsprachiger Bürger in der Donezker und Lugansker Republik erteilt", so der Sprecher.

So seien gegen die Bevölkerung unter anderem Raketenwerfer und Streumunition eingesetzt worden. Durch diese Angriffe seien mindestens 2.500 Menschen ums Leben gekommen. Nun sei ein Ermittlungsverfahren wegen Genozids eröffnet worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Politiker, Ukraine, Ermittlung, Genozid
Quelle: german.ruvr.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2014 10:50 Uhr von Semper_FiOO9
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.09.2014 10:54 Uhr von ar1234
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
So ein Genozid lässt sich nicht verstecken. Es müsste dementsprechend genügend Beweise und genügend Zeugen in der Zivilbevölkerung geben. Zu heutiger Zeit auch sicher einzelne Videos. Doch es gibt nur Videos russischer Truppen:

http://ukraineatwar.blogspot.nl/...

Aber noch keine Videos und Bilder der Genozide. Daher bin ich geneigt, der Ukraine mehr zu glauben.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
30.09.2014 10:56 Uhr von TinFoilHead
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.09.2014 10:57 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
"Das russische Ermittlungskomitee hat mit einer Untersuchung im Zusammenhang mit dem Genozid an der russischsprachigen Bevölkerung während des ukrainischen Militäreinsatzes in den ostukrainischen Gebieten Donezk und Lugansk begonnen. "
Weiterlesen: http://german.ruvr.ru/...

Das soll wohl dafür herhalten, daß dann die Ostgebiete unabhängig werden sollen. So wie die EU-Assoziation der Ukraine Teil eines Machtkampfes der EU um Einfluß in der Ukraine ist, wird so ein "Ermittlungsverfahren" von der russischen Seite dazu instrumentalisiert, "Eingreifen" zu legitimieren.

Wenn ein Teil der außenpolitischen Gestaltungsmöglichkeiten der Bundesrepublik Deutschland an Brüssel abgegeben worden sind, ist es kein Wunder, daß eine adäquate "Ostpolitik" nicht mehr möglich ist.

Ohne die EU-Assoziation der Ukraine hätte es ja wohl diesen Konflikt nicht gegeben.
Kommentar ansehen
30.09.2014 10:58 Uhr von Gierin
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn wirklich ein Genozid verübt wurde, ist es mir *piep* - egal wer Ermittelt und die Täter bestraft. Hauptsache jemand macht es!
Kommentar ansehen
30.09.2014 11:02 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Wie wäre es wenn die Russen erst einmal den eigenen Genozid der Stalin Jahrzehnte aufarbeiten.. anstatt mit dem Finger auf andere Länder zu zeigen ? :)

Dort sind bekanntlich wesentlich mehr als 2500 Menschen umgebracht worden...
Bei der Größenordnung müsste mann übrigens bei JEDEM bewaffneten Konflikt von einem Genozid sprechen.
Kommentar ansehen
30.09.2014 11:33 Uhr von GeneralKapitalo
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ benjaminx

Nicht Falsch verstehen, aber eine Quelle wäre nett. Ich kann die Behauptungen über tote Kinder und vergewaltigte Frauen, in den aus dem OSZE Bericht veröffentlichten Zitaten nicht finden. Die einzigen, von mir auffindbaren Zitate stammen von russischen Politikern, aus den russischen Staatsmedien (nicht glaubwürdiger als ARD, ZDF und Co).

@ JohnDoe_Eleven

Zwar hast du recht, dass in Russland die Stalin Ära verdrängt, oder sogar zum guten verklärt wird. Dennoch ist es ein "Apfel und Birnen Vergleich". Außerdem, ist es meiner Meinung nach egal, wer Menschenrechtsverbrechen an den Pranger stellt. Egal ob der Westen, Russland oder sogar Nordkorea, Hauptsache jemand tut es, auch wenn es im eigen Interesse liegt.
Kommentar ansehen
30.09.2014 11:37 Uhr von all_in
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Pfff... Die Russen haben 2008 auch behauptet, dass die Georgier einen Genozid begehen würden. Hat sich als Lüge herausgestellt. Aber die ethnischen Säuberungen, die die Südosseten im Nachhinein an den Georgiern begangen, haben die Russen stillschweigend unterstützt.
Kommentar ansehen
30.09.2014 11:49 Uhr von hasennase
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
borgir bitte hör doch auf diesen propaganda dreck von putin´s seiten zu posten.
Kommentar ansehen
30.09.2014 12:15 Uhr von Maverick Zero
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Moooment! Das KANN doch gar nicht stimmen!

Schliesslich sind die in der Ukraine die Guten und der Russe ist der böse!

Kann doch alles gar nicht stimmen! Schon aus Prinzip nicht!
Kommentar ansehen
30.09.2014 12:20 Uhr von superhuber
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Leider verstehen hier viele nicht, dass man Unrecht nicht mit Unrecht rechtfertigen kann.

Was können Zivilisten die in der Ukraine ermordet wurden, dafür, dass Russland irgendwann auch mal was schlimmes getan hat?!

Wenn das ganze von unabhängigen Gerichten wie in Den Haag untersucht wird, dann solltet ihr euch mit euren primitiven Kommentaren zurückhalten und mal lieber überlegen wie sehr ihr euch schon von den Medien habt manipulieren lassen, dass es nur noch den bösen Russen und den guten Westen gibt und sonst nichts.
Kommentar ansehen
30.09.2014 12:59 Uhr von ar1234
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Da die Russen bereits im Georgien-Konflikt (Südossetien) gelogen haben, steht zumindest ein begründeter Verdacht im Raum, dass auch hier gelogen wurde. Ich bin dafür, dass die Russen die gewünschten internationalen Untersuchungen bekommen und dass da ganz genau ermittelt wird. Was wirklich geschah, wird sich dann zeigen. Zudem wird man an der Kooperationsbereitschaft der Parteien (Ukraine, Rebellen, Russen) erkennen können, wer doch eventuell Dreck am Stecken hat.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
30.09.2014 13:00 Uhr von AMB
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Glaube nicht daß es hier um Propaganda geht, denn wenn eine Nation dazu bereit ist ein Linienflugzeug den Raketen ihrer Widersacher einfach mal so zuzuführen, nur um die Freiheitskämpfer mit denen sie Probleme hat in mißkredit zu bringen, dann ist dieser Schritt die Menschen, die direkt als Ursache für das Problem gesehen werden zu vernichten doch überhaupt keine Überlegung mehr Wert.
Für mich ist da klar, irgend einer, der Machtgeil ist und den Zielen anderer Gruppen gerade recht gekommen ist, wird dieses Massaker angeordnet haben. Zumal ja mit Artellerie auf Städte geschossen wurde. Bei einer derartigen Waffenauswahl weiß doch jedes Kleinkind, daß Kollateralschäden eingeplant worden sind. Und dies zeigte doch schon die wahre Gesinnung einer Teilgruppe der jetzigen Ukrainischen Machthaber.
Gewissermaßen hat das aber auch die Russischstämmigen Bürger in der Ukraine geeint und dafür gesorgt, daß sie gar keine andere Wahl mehr haben als eben bis in den Tod diesen Verrätern am eigenen Volk die Stirn zu weisen.

Mir ist nur nicht klar, wieso der Beitritt der Ukraine zur EU so wichtig für die EU ist, daß sie jegliche Menschlichkeit missen läßt und sich derart in einen Konflikt einmischt, daß offenbar wird, welche menschenverachtenden Bestrebungen selbst in der EU wohl den Ton an geben. Allerdings hoffe ich, daß es sich lediglich um die infiltration einer Dritten Macht und somit eine Fehlleitung unserer Politiker handelt.

Daß hier in der Europäischen Regierung nicht immer wirklich sinnvoll nachgedacht wird kann man ja schon an einfachen Gesetzen erkennen, die ihren Sinn völlig verfehlen. Bsp. Staubsauger. Wo ist die Effizienz eines Staubsaugers durch seine Absolute Leistung überhaupt zu regulieren. Ein Gerät wird gebaut um einen Zweck zu erfüllen und effizient ist es, wenn hier zugleich Energieoptimiert gehandelt wird. Wenn man jedoch lediglich die Maximale Leistung des Gerätes beschränkt, dann definiert man nicht effizienz sondern man definiert ein Funktionslimit. Eine maximal größe für die Düse zum Beispiel, weil der sog bei größeren Düsen nicht mehr ausreicht den Boden zu reinigen etc. Aber man erreicht in keiner Weise eine Energieeinsparung durch kleinere Düsen.

Und das ist nur ein kleines Beispiel. Allerdings verängstigt es einen schon, wenn die Regierung zu blöd ist richtig zu entscheiden, denn dies kann einem noch mehr Angst einjagen als wenn sie lediglich Menschenverachtende Ziele hat.
Kommentar ansehen
30.09.2014 13:08 Uhr von GeneralKapitalo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ benjaminx

Eigentlich wollte ich Quellen, zu den, von dir erwähnt Vergewaltigungen und dem"Kindsmord", dies hätte die Dimension des Verbrechen schließlich noch einmal vergrößert. Das Zivilisten sterben mussten und möglichweise sogar gefoltert wurden, wollte ich gar nicht anzweifeln . Trotzdem, danke. Ansonsten grausamen Verbrechen, die hoffentlich aufgeklärt werden, auch wenn ich es nicht recht glaube.
Kommentar ansehen
30.09.2014 16:16 Uhr von Technikfreak
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da war doch einer im ukrainischen Fernsehen der gesagt hat, das es Millionen überflüssige Meschen in der Ostukraine gibt.
Über 30 Massengräber wurden gefunden!
Während die Separatisten Gefangene in einem nicht verletzten Zustand abgegeben haben, haben sie von der Ukraine gefolterte Kämpfer zurück bekommen.

@John Doe
Ernsthaft, du kommst mit Stalin?
Da kann man genauso gut den Hitler rauskramen, die stammen aus derselben Zeit.
Stalin war GEORGIER und hat zig Millionen Russen ermorden lassen, glaubst du dass das den Russen gefallen hat?
Der Penner ist alleine gestorben, vermutlich wurde er von RUSSEN vergiftet, er hatte kurz vor seinem Tod die nächste Säuberung geplant.
Die Russen haben ihn nicht gewählt, er hat einfach so nach Lenins Tod seinen Platz eingenohmen.
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Schnauze halten.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?