29.09.14 14:19 Uhr
 263
 

Niederlande: König Willem-Alexander akzeptiert Entschuldigung eines Diebes

König Willem-Alexander hat die Entschuldigung von Cor Priele, der vor mehr als 50 Jahren ein Stück Kordel aus der "Goldenen Kutsche" entwendete, angenommen.

Cor Priele meldete sich vor ein paar Wochen schriftlich beim König (ShortNews berichtete). Jetzt erhielt er einen Brief, der im Auftrag des Königshauses geschrieben wurde.

Im Schreiben steht außerdem, dass man Prieles Offenheit nach fast 60 Jahren sehr würdige. Es steht allerdings auch darin, dass der König es sehr zu schätzen wisse, wenn Priele das entwendete Kordelstück wieder zurückgeben würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Niederlande, König, Entschuldigung, Willem-Alexander
Quelle: nltimes.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Rapper-Konzert von Miami Yacine nach Gewalt abgesagt
Weltmeister: Deutschland liebt Kindersex:
Hubertus Prinz von Sachsen-Coburg und Gotha: Dritter Nachwuchs ist da

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2014 17:13 Uhr von TinFoilHead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dass der König es sehr zu schätzen wisse, wenn Priele das entwendete Kordelstück wieder zurückgeben würde.

Scheinen finanziell jetzt auch nich so gut dran zu sein, die Königs....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?