29.09.14 13:55 Uhr
 524
 

Großbritannien: Finger von Frau muss nach Spinnenbiss amputiert werden

Eine britische Friseurin ist von einer Spinne in den Finger gebissen worden, als sie mit ihren Kindern in einem Feld war.

Der Finger schwoll daraufhin massiv an und schwarzer Eiter trat heraus. Im Krankenhaus musste der Zeigefinger dann amputiert werden.

Die Ärzte wollten damit verhindern, dass sich die Infektion weiter ausbreitet und schlimmstenfalls tödlich enden könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Großbritannien, Finger
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2014 14:16 Uhr von architeutes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In unseren Breitengraden kann das nur der Dornfinger (Spinnenart) gewesen sein.
Im Herbst spinnen sie einen großen Kokon mit Eiern und bewachen ihn vor Störungen.
Kommentar ansehen
29.09.2014 16:26 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich vermute, dass sie mit dem Arztbesuch zu lange gewartet hat. Und trotzdem; lieber Zeigefinger verlieren als das Leben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?