29.09.14 13:15 Uhr
 746
 

Jauch-Talkshow: Imam lässt niemanden zu Wort kommen

Am gestrigen Sonntagabend diskutierten die Gäste in Günter Jauchs Talkshow zu dem Thema "Gewalt im Namen Allahs - wie denken unsere Muslime?".

Eingeladen war auch der Imam Abdul Adhim Kamouss von der umstrittenen Al-Nur-Moschee in Berlin-Neukölln.

Der Imam ließ in der Sendung kaum jemanden zu Wort kommen und Jauch tat wenig, um den Mann zu unterbrechen und auch die anderen Gäste zu Wort kommen zu lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Wort, Talkshow, Imam
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas
Böhmermanns Gagschreiberin rechnet mit Sexismus ab: "Schuld ist meine Scheide"
Verlobung: "Gotham"-Stars Ben McKenzie und Morena Baccarin auch in echt ein Paar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2014 13:21 Uhr von ar1234
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Dass solche Leute hier überhaupt leben dürfen. Wenn sie doch so unbedingt einen Gottesstaat wollen, gibts doch mehr genug zur Auswahl und das in allen Abstufungen. Da müssen sie doch nicht unter den erniedrigenden Bedingungen und all den Ungläubigen in Deutschland leben. Sollen sich einen Gottesstaat aussuchen und dann gibbet nen gratisflug dahin und tschüss.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
29.09.2014 13:27 Uhr von GroundHound
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Da könnte man ja den Matussek dazusetzen.
Dann können sich der islamische und der christliche Spinner dauernd gegenseitig ins Wort fallen.
Kommentar ansehen
29.09.2014 13:32 Uhr von Patreo
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Bei Anne Will gab es damals ne interessante Debatte über die reale Gefahr des Salafismus.
https://www.youtube.com/...
Zu Gast waren Somuncu und der damalige Bürgermeister von Neuköln. Beide waren sich einig, dass, um religiösen Fanatismus entgegen zu wirken, entgegensetzt zu solchen religiösen Fanatikern es eine Bestrebung geben muss: BILDUNG BILDUNG BILDUNG.
Aufklärung von jungen Kinder aus Familien mit muslimischer Prägung.
Es muss ein Gegenpoll geschaffen werden zum Salafismus und Hasspredigten, damit gerade Kinder und Jugendliche nicht auf das Charisma eines salafistischen Prädigers reinfallen.
Nicht Allah gibt den Menschen hier eine Chance auf Aufstieg, sondern Bildung.
Wenn diese erweiterbar ist mit religiöser Zugehörigkeit zum Islam und nicht im Widerspruch steht zur Demokratie hier, dann wäre eine Brutstätte für Extremismus schonmal beseitigt.
Bildung ist nicht das Allheilmittel ABER ein wichtiger Schritt.
Kommentar ansehen
29.09.2014 16:17 Uhr von mcdar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Man darf seine Feinde nicht vernichten wollen, kategorisch, abwertend und gewohnheitsmäßig mit Vorurteilen behaftet, man sollte danach streben, sich diese zu seinen Freunden zu machen, das ist, war und wird es immer sein, DAS Ziel, des Zusammenlebens und ein Meilenstein in Richtung Weltfrieden...
Kommentar ansehen
29.09.2014 17:16 Uhr von KissArmy666
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
haben nichtmal jemanden eingeladen, der "Eier" hat, was gegen solche Spinner zusagen.. Jauch darf bzw. will ja auch nix sagen.. sonst wird man ja gleich als N... abgestempelt..
Kommentar ansehen
29.09.2014 19:34 Uhr von Der_Rabe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin mir 100%ig sicher, daß ich den Typen schon mal irgendwo gehört habe!

Ach jetzt weiß ichs wieder. Die deutsche Synchronstimme von Eddie Murphy.

...stellt man sich optisch immer ganz anders vor.
Kommentar ansehen
29.09.2014 20:18 Uhr von kuro.tyo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.09.2014 23:01 Uhr von Sonny61
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Selber schuld!
Kommentar ansehen
30.09.2014 09:59 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum lädt man so einen auch ein ?
Kommentar ansehen
30.09.2014 12:02 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...der Imam ist in Ordnung, man merkt dadurch, dass die moderne Kultur nur einen kleinen Teilbereich des Lebens beleuchtet und fixiert, es wird mit der Zeit monoton. Das Leben ist aber weitaus mehr, so viel, dass die Zeit nicht reicht, um alles aufzugreifen...das ist Inspiration, im Gegensatz zu den standardisierten Platituden der anderen Gäste, die nachplappern und sich in Kästchen verfangen und eingrenzen, nicht aber die Gesamtheit wahrnehmen, erkennen und in Verbindung bringen...

[ nachträglich editiert von mcdar ]

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?