28.09.14 20:23 Uhr
 1.931
 

Türkei: Schüler dürfen nicht mehr gepierct oder tätowiert sein

Die türkische Regierung hat es Schülern verboten, gepierct oder tätowiert zu sein.

"Schüler müssen an den Schulen jederzeit ihr Gesicht zeigen, dürfen keine Schals, Mützen oder Taschen mit politischen Symbolen tragen, dürfen ihr Haar nicht färben, dürfen weder Tattoos noch Make-up tragen, dürfen keine Piercings tragen, dürfen keinen Bart tragen", so die neuen Regeln.

Der Chef der Lehrergewerkschaft Egitim Is hält von den Vorschriften der konservativ-islamischen Regierung nichts, denn was passiert nun mit den bereits tätowierten Jugendlichen? Die Regierung antwortete darauf, dass die Regel nur für zukünftige Tattoos gelte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Schüler, Tattoo, Verbote, Piercings
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein
Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2014 20:31 Uhr von Johnny Cache
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Na das sind doch mal gute Nachrichten. Einfach ein Tattoo machen lassen und schon muß man nicht mehr in die Schule? Unmöglich daß da ein Kind draufkommen würde. ;)
Kommentar ansehen
28.09.2014 20:34 Uhr von Leif-Erikson
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
warum wird im Titel Piercings und Tattoos erwähnt wobei doch Make-up und gerade Bart, viel schlmmer sind.
Kommentar ansehen
28.09.2014 20:36 Uhr von Memphis87
 
+12 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.09.2014 20:48 Uhr von Borgir
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Lächerlich. Mehr kann man dazu nicht sagen.
Kommentar ansehen
28.09.2014 20:50 Uhr von Holzmichel
 
+16 | -14
 
ANZEIGEN
Se gute Regel, die hierzulande auch eingeführt werden sollte!
Schlimm, wie immer mehr junges Volk aussieht!!!
Kommentar ansehen
28.09.2014 21:02 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Immer dieses nationalistische Gefasel hier. Jeder Staat besteht aus pluralistischen Subkulturen, da ist nie einer wie der andere. So wie es hier eine geistige Unterschicht gibt, so auch in der Türkei oder sonst wo. Oder geht hier jeder mit dem Geschwall von Dr. Merkel konform?
Kommentar ansehen
28.09.2014 21:32 Uhr von Hebalo10
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@Memphis87, in welchen Ländern?
Kommentar ansehen
28.09.2014 21:38 Uhr von CrazyWolf1981
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Politische Symbole nicht erlaubt, aber religiöse? Warum ist dann Kopftuch ok, aber ein Bart nicht? Und wahrscheinlich alle politischen Symbole verboten mit Ausnahme derer der AKP?
Ich würde ja grundsätzlich keine Piercings oder Tattoos unter 18 erlauben. Ohrringe ok, sofern es die Entscheidung der Mädchen ist.
Aber das was die dort machen hat eher den Touch von "alles Unislamische verbieten". Islamischer Gottesstaat on the way. Erdolf will eben jetzt auch sein eigenes Kalifat. Er hat ja grundsätzlich nichts gegen das was die IS tut, er hat nur angst dass die ihm seine Machtposition in der Türkei streitig macht. Von den Werten her sind beide gleich.
Kommentar ansehen
28.09.2014 22:17 Uhr von Memphis87
 
+9 | -11
 
ANZEIGEN
Ich soll dir Länder nennen?

Ok, dazu erstmal Deutschland. Internatregeln:begrenzte Ausgehzeiten, Geschlechtertrennung, Dresscode und so weiter und so weiter... Warum? Wegen bessere Vorbereitung auf Bildung.

Gegenbeweis: Hauptschule ("sehr viel Freiheit")

Oder hier in England:

http://www.sueddeutsche.de/...

Schulreform in Großbritannien
Strenge Lehrer bevorzugt

Cameron: "Der wichtigste Wert, den wir in die Klassen zurückbringen müssen, ist Strenge".

Warum, Herr Cameron?

"Für die Zukunft der Wirtschaft und unserer Gesellschaft brauchen wir erstklassige Erziehung und Bildung" und "Wir müssen ehrgeizig sein, wenn wir mit der Welt mithalten wollen.

Gegner gibt es. In der Türkei auch.

Es befinden sich noch in unzähligen Ländern, in allen Kontinenten, Schulen wo man genau nach diesem Prinzip verfahrt ( Rest kannst selber Googeln oder so).

Aber die eingefrorene Denkweise mancher Leute lautet:

Türkei=Islam=Hinterwäldler

Kein Grundkonzept zu einer konstruktiven Diskussion!

Hauptsache was gesagt <------Bauernpöbel
Kommentar ansehen
28.09.2014 23:10 Uhr von fox.news
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@ Memphis87

"Denn wärst du zivilisiert, wärst du informiert darüber, das viele wenn nicht sogar alle der oben genannte Vorschriften auch in vielen Anderen Ländern gelten."


dann fang mal an aufzuzählen!

ich behaupte nämlich, daß ein großer Teil dieser komischen Regel zumindest in der großen Mehrheiten des "Westens" nicht üblich ist.



hab danach erst deinen anderen Post gesehen. Der ist übrigens mitnichten ein Beleg. Ein privates Internet besuchen hierzulande schließlich die wenigsten Schüler, während laut dieser Newsmeldung diese Regeln in der Türkei künftig für alle Schulen gelten.

und der Verweis auf das Cameron Interview sogar gänzlich am Thema vorbei. Denn "Strenge" oder "Disziplin" haben zumindest laut westlicher Auffassung eher wenig mit dem Aussehen einer Person zu tun.
Kommentar ansehen
28.09.2014 23:46 Uhr von Memphis87
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.09.2014 01:27 Uhr von WasZumGeier
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"ja, es gibt auch bescheuerte Eltern,.."

Und bescheuerte Menschen wie euch. Was ist schon dabei? Meine kleine Schwester hat auch nen Tattoo und geschadet hat es nicht. Aber ist eh immer am besten jeden scheiß zu verbieten, statt sich mal zusammen zu setzen und zu reden. Machen es die Kiddies halt heimlich. Und über andere urteilen ohne den Hintergrund zu kennen ist auch immer ne tolle sache. Hört endlich auf Hinterwäldler zu sein. Eure Existenz allein macht mich eh schon rasend, aber ihr könntet wenigstens so tun als wärt ihr keine Vollidioten.
Kommentar ansehen
29.09.2014 01:42 Uhr von fox.news
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ Memphis87
lol. was war das denn jetzt für eine Antwort auf meine Frage?


(und ja, ich bin tatsächlich der Meinung, daß die hierzulande überwiegend vertretene Vorstellung, daß sowas wie Bart oder Tattoos eindeutig unter "Privatsache" fällt, zumindest um einiges sympathischer ist als übertriebenes Verbotsgezeter)


[ nachträglich editiert von fox.news ]
Kommentar ansehen
29.09.2014 01:57 Uhr von learchos
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Ich glaube das der Bildungsstand in Deutschland extrem angehoben werden könnte, wenn die Schüler hier Schuluniformen tragen würden und bis zum 18. Lebensjahr, keine Tattoos und keine Piercings haben würden. Im moment interessiert es den meisten Schülern nur, wer die geilsten und teuersten Klamotten an hat. Am besten noch ein Iphone und man kann sich als King der Schule feiern lassen. Darunter leidet die Bildung, nicht nur in Deutschland.
Und wer jetzt ehrlich ist, findet meine Meinung nicht ganz abwegig.

Und zur News. Wir sollten uns nicht anmaßen über andere Länder und deren Schulsysteme und Regeln zu Urteilen. Hier sollte erstmal vor der eigenen Tür gekehrt werden.
Hier laufen 13-Jährige Mädchen wie Nutten gekleidet zur Schule, ist das besser? Und kommt mir nicht mit der Freiheit des Menschen daher. In der Schule soll gelernt werden und da kann man sich keine Freiheiten erlauben. Strenge wie in England finde ich richtig, Züchtigung natürlich nicht.
Bin gespannt wieviele Minuse ich für meine Meinung bekomme und wieviele meine Denkweise verstehen und ein Plus vergeben und auch Gegenargumente liefern können die nicht unter der Gürtellinie gehen. Ich weiß, hier bei SN ist es echt schwer eine vernünftige Disskusion zu führen. Manchmal lasse ich mich auch dazu verleiten wie ein Idiot zu schreiben. Man passt sich halt an.

@ WasZumGeier
"Meine kleine Schwester hat auch nen Tattoo und geschadet hat es nicht."
Wenn deine Schwester über 18 ist, dann wird hier keiner was sagen, aber wenn sie unter 18 ist und schon ein Tattoo hat, tja was soll man dazu sagen ohne dir oder deiner Familie nicht vor dem Kopf zu stoßen? ich lass es lieber!!

[ nachträglich editiert von learchos ]
Kommentar ansehen
29.09.2014 09:42 Uhr von xarxes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@learchos

Ich wäre auch für Schuluniformen, aber nicht aus denen von dir genannten Gründen.
Schuluniformen würde bei vielen Leuten das Mobbing verhindern, denn die Leute sehen nicht, ob der gegenüber viel oder wenig Geld hat. Das was sie sehen, ist ein Mensch in ihrem Alter und jetzt können die jungen Leute zwar noch auf das Verhalten denunzieren, aber nicht mehr so extrem auf das Äußere.

Und egal wie streng die Regeln sind, es ist unmöglich jemanden etwas beizubringen, der innerlich schon kapituliert hat.

Wenn 13Jährige wie Nutten zur Schule gehen, müssen die Eltern einschreiten und nicht irgendein Schulgesetz.
Kommentar ansehen
29.09.2014 09:48 Uhr von UICC
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
28.09.2014 23:46 Uhr von Memphis87

Mir Islamisten will hier keiner reden.

Btw ETA und IRA kämpfen nicht im Namen der Bibel. Deswegen werden sie nicht mit Religion in den Zusammenhang gebracht. Das versteht natürlich ein gewöhnlicher Islamist nicht.

IRA und IS in den gleichen Topf schmeißen. Ich glaub es hackt!
Kommentar ansehen
29.09.2014 10:04 Uhr von sooma
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
«Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat aus seiner Ablehnung gegenüber Tattoos nie ein Hehl gemacht. Im Juli sprach er den Nachwuchsfußballer Berk Yildiz bei einem öffentlichen Termin an: "Was sollen diese Tätowierungen? Warum schadest du deinem Körper?", fragte er den 18-Jährigen Spieler von Galatasaray Istanbul. "Lass dich nicht von den Ausländern verführen. Du könntest davon sogar Hautkrebs bekommen", warnte Erdogan.»

Ähm... ja. Wuppertal? -.-
Kommentar ansehen
29.09.2014 10:21 Uhr von jens3001
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Die Diskussion hier zeigt wie armselig und hinterwäldlerisch einige hier sind.

Jemand der mit ARgumenten kommt wird "beminust" und andere die pauschal alle Anhänger des Islam als "Hinterwäldler" bezeichnen kriegen Plus.

Eure Einstellung zur Welt, zu anderen Kulturen und zu euch selbst ist pervers und unnatürlich.


Die Regeln finde ich sogar erstaunlich fortschrittlich. Versucht ihr mal z.B. in einer Bank eine Anstellung zu finden wenn ihr tättowiert seid - vergesst es!!

In der Schule gelten Tattous, Piercings, etc. als Alleinstellungsmerkmal, als Mutprobe, als BAndenzeichen, usw.

In der News wird auch klar und deutlich gesagt, dass das Gesicht jederzeit erkennbar sein muss = KEINE Gesichtsverhüllung!!


Zu kritisieren wäre von meiner Seite aus das mit dem Haar färben oder Makeup.
Allerdings ist das nichts ungewöhnliches. In vielen Ländern in denen es z.B. Schuluniformen gibt ist es gewünscht, dass ein Zusammengehörigkeitsgefühl entsteht indem man keine Individualität zulässt.

Das hat überhaupt nichts mit dem Islam zu tun, Ihr Vollpfosten.
Kommentar ansehen
29.09.2014 17:55 Uhr von WasZumGeier
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"In der Schule gelten Tattous, Piercings, etc. als Alleinstellungsmerkmal, als Mutprobe, als BAndenzeichen, usw."

In was für einem Ghetto wohnt ihr denn bitte?

"Versucht ihr mal z.B. in einer Bank eine Anstellung zu finden wenn ihr tättowiert seid - vergesst es!!"

Yo und wenn man nicht zur Schule durfte dann sowieso nicht. Fortschrittlich am arsch.

"und andere die pauschal alle Anhänger des Islam als "Hinterwäldler" bezeichnen kriegen Plus."

Du tust ja gerade so als wäre das nicht der Fall.
Kommentar ansehen
29.09.2014 18:00 Uhr von WasZumGeier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@learchos "aber wenn sie unter 18 ist und schon ein Tattoo hat, tja was soll man dazu sagen ohne dir oder deiner Familie nicht vor dem Kopf zu stoßen? ich lass es lieber!!"

Sie ist 13 also nur zu. Hinterwäldler wie dich, die sich über kleinigkeiten aufmuckieren, wie moslems wenn die Schwester gefickt wird, gibt es genüge hier auf SN. Ich spucke auch zu gerne auf dich, da du ja nicht aufhören kannst ein verblödeter Hinterwäldler zu sein. Und jetzt schieß los und schließe peinliche Schlussfolgerungen zu meiner Familie. Gibt hier eh zu wenige mit Hirnmasse, also wirst du schon nicht ausgelacht :D

[ nachträglich editiert von WasZumGeier ]
Kommentar ansehen
01.10.2014 14:28 Uhr von Stray_Cat
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das mit den Tätowierungen finde ich gut. Manch ein Jugendlicher hat diese Entscheidung später bitter bereut.

Alles andere ist reversibel und daher in meinen Augen weniger begründet.
Kommentar ansehen
02.10.2014 17:37 Uhr von WasZumGeier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Stray_Cat "Manch ein Jugendlicher hat diese Entscheidung später bitter bereut."

Und manche Frauen haben ihre One-Night-Stands bereut. Sollen wir das jetzt auch verbieten? Wenn man bei Gesetzen stets darauf achten würde, was wer MÖGLICHERWEISE bereuen könnte, könnten wir garnichts mehr tun.

[ nachträglich editiert von WasZumGeier ]

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?