28.09.14 14:31 Uhr
 399
 

Minden: Vier Männer werfen mit einer Glasflasche Tür einer Moschee ein

Am Abend des vergangenen Freitags gegen 21:00 Uhr haben vier männliche Personen in Minden die Tür der Ar-Rahman Moschee eingeschmissen.

Als Wurfgeschoss benutzten sie eine Glasflasche.

Nach Angaben der Polizei flüchteten die vier Männer, die einen südländischen Akzent sprachen, mit einem 3er BMW. Dieser soll einen lauten Sportschalldämpfer gehabt haben. Der Staatsschutz ermittelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Moschee, Tür, Minden, Glasflasche
Quelle: nw-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2014 14:53 Uhr von Borgir
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
Staatsschutz wegen einer eingeschlagenen Tür....ich lach mich tot. Deutsche von kulturbereicherern totgeprügelt, nichts. Unfassbar.
Kommentar ansehen
28.09.2014 15:12 Uhr von tvpit
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
....Vier Männer werfen mit einer Glasflasche Tür einer Moschee ein....
Boa,wie groß und schwer war die Flasche denn?
Kommentar ansehen
28.09.2014 17:23 Uhr von shadow#
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.09.2014 21:19 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Hansebanger
"ich lebe schon lang nicht mehr in Deutschland"
Was laberst du dann hier ständig komplette Unsinn?
Und nachdem wir deine gestige Reife mit dem letzten Kommentar geklärt hätten: Du hast nicht zufällig auf einer spanischen Insel eine Bar eröffnet? :)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?