28.09.14 13:17 Uhr
 199
 

Niederlande: Filmmuseum zeigt Hitchcock-Dokumentation über Konzentrationslager

Am heutigen Sonntagabend wird die Hitchcock-Dokumentation "German Concentration Camps Factual Survey" im "Eye"-Filmmuseum in Amsterdam gezeigt. Der Film entstand 1945 und wurde 2014 im britischen Kriegsmuseum restauriert.

Ursprünglich wurde die Dokumentation als Schulungsmaterial für die Deutschen gedreht. Der Film wurde aber nie vollendet und landete im September 1945 in den Archiven. Inzwischen hat man eine bislang fehlende Filmspule gefunden, und den Film fertiggestellt.

Bemerkenswert ist, dass der Originalton bei der Doku erhalten blieb. Die Tonspur wurde, samt aller faktischen Fehlern und historischen und politischen Vorurteilen, neu aufgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Niederlande, Dokumentation, Konzentrationslager
Quelle: dutchnews.nl

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Meinung: Diskussion mit AfD-Politikerin beim Kirchentag war richtiger Schritt
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen
Meinung: Heiko Maas´ neues Buch - Alles "rechts", was nicht in sein Weltbild passt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2014 15:05 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
>>Filmmuseum zeigt Hichtcock-Dokumentation über Konzentrationslager<<

im Text stimmt es zwar, aber sollte es nicht auch in der Überschrift Hitchcock heißen?
Kommentar ansehen
28.09.2014 16:18 Uhr von mcdar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Grave NO.." - Grab des Unbekannten (Soldaten?)...wirklich sehr interessant(brrr), wie man über Massengräber und Mordlust so friedlich und ruhig berichten kann, fehlt nur das Vogelzwitschern, igitt!
...Hitchcock, alter Nazi, genauso mies wie seine Filme...;)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?