28.09.14 11:16 Uhr
 374
 

Berlin: Trinkgelage endet für einen Mann tödlich - Er wurde umgebracht

In einer Wohnung in Berlin-Tempelhof hatten fünf Männer ein Saufgelage veranstaltet. Dabei wurde ein Mann von den anderen getötet.

Anscheinend kam es zu einem Streit, bei dem das Opfer geschlagen wurde. Dann kümmerte sich keiner mehr um den Verletzten. Einer der Männer alarmierte dann die Polizei.

Als die Rettung eintraf, war der 42-Jährige schon tot. Die vier Männer wurden verhaftet und eine Mordkommission wurde eingerichtet. Woran das Opfer genau starb, soll eine Autopsie klären.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Berlin, Trinkgelage
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen U-Bahn-Station Oxford Circus
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2014 11:38 Uhr von TinFoilHead
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Woran das Opfer genau starb, soll eine Autopsie klären.

Wenn man es genau nimmt:
Am Alkoholkonsum!
Kommentar ansehen
28.09.2014 15:26 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Als die Rettung eintraf"

Autor, jetzt ist deine News wirklich nicht so lang, dass du an Buchstaben geizen musst. Du hättest nämlich richtigerweise schreiben können "Als die Rettungskräfte ...."

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent der Krebszellen im Körper töten
Forschung: Aus Geflügelkot kann Kunstkohle hergestellt werden
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?