28.09.14 11:08 Uhr
 5.174
 

Dornstadt: Vater erhält Anzeige, weil er Tochter Laser vorführt

In Dornstadt (Alb-Donau-Kreis) hatte am Samstag ein Vater seiner Tochter gezeigt, wie ein Laser funktioniert und bekommt jetzt mächtig Ärger dafür.

Der Mann blendete mit dem Laserpointer den Fahrer eines Motorrads und einige Fußgänger. Der Motorradfahrer hätte beinahe die Kontrolle über sein Zweirad verloren. Ein anderer Fahrer hatte Augenschmerzen und musste in ein Krankenhaus.

Dem Vater erwartet nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vater, Tochter, Anzeige, Laser
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2014 11:08 Uhr von mcbeer
 
+52 | -2
 
ANZEIGEN
Selten dämlich der Kerl und ein super Vorbild für seine Tochter. Bei dem ist wohl das Gehirn auf Urlaub. hoffentlich bekommt der Kerl eine saftige Geldstrafe.
Kommentar ansehen
28.09.2014 11:11 Uhr von blade31
 
+26 | -3
 
ANZEIGEN
Der zeigt seiner Tochter bestimmt auch das man bei Rot über die Straße geht...
Kommentar ansehen
28.09.2014 11:31 Uhr von NilsGH
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Die Überschrift könnte genau den Wortlaut darstellen, den der nette Mann beim Erzählen der Geschichte in seiner Stammkneipe benutzt.

"Ich wollt´ doch nur ..." *heul*

Wenn es ein kleiner Laser Pointer war, hätte er das Ding auch in seinen eigenen vier Wänden vorführen könne. Niemand wäre gefährdet wurden.

Handelt es sich um einen großen, starken Laserpointer, dann "zeigt" man den eh am Besten bei Nacht, wo man seinem Töchterchen Sternenkonstellationen damit erklären kann. Dafür sind die großen, welche einen schönen Lichtstrahl in den Himmel zeichnen, ja unter anderem auch gedacht. Dafür habe ich selbst einen: Man muss nicht ellenlang erklären, von welchen Sternen man spricht, man zeigt einfach drauf.

Dass da kein Flieger rumschwirrt, wenn man das Ding benutzt, das muss man eben vorher überprüfen. Sonst gibts Besuch ... ;-) Ebenso hätte Daddy in dem geschilderten Fall auch erst mal das Hirn einschalten sollen.
Kommentar ansehen
28.09.2014 11:36 Uhr von blaupunkt123
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Hoffentlich bekommt er eine hohe Geldstrafe....
Kommentar ansehen
28.09.2014 12:40 Uhr von Towelie90
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Der Titel ist falsch.
Er erhält die Anzeige nicht weil, weil er den Laser vorführte, sondern weil er anderen Menschen geblendet hat.
Du schreibst ja auch nicht: "Mann erhält Anzeige, weil er eine Tochter hat".
Kommentar ansehen
28.09.2014 12:41 Uhr von Towelie90
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
(Doppelpost)

[ nachträglich editiert von Towelie90 ]
Kommentar ansehen
28.09.2014 13:40 Uhr von CrazyWolf1981
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Gefährdung des Straßenverkehrs? Dazu aber noch Körperverletzung (Fußgänger) bzw. beim Motorradfahrer versuchte schwere Körperverletzung. Da könnte ein Unfall ggf. auch tödlich ausgehen.
Kommentar ansehen
28.09.2014 15:21 Uhr von langweiler48
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Was nützt es, wenn der Mann eine hohe Geldstrafe bekommt, er keines hat und auch nicht in der Lage ist irgendwann mal diese Schuld zu begleichen. Es dürfte halt nicht jeder Idiot solch ein Gerät kaufen dürfen.
Kommentar ansehen
28.09.2014 16:02 Uhr von fox.news
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
was für ein Depp muß man sein um auf die Idee zu kommen insbesondere irgendwelche Menschen in motorisierten Fahrzeugen zu blenden?

ich wette, hätte es einen Unfall gegeben, wäre der völlig kleinlaut geworden von wegen "keine Absicht".

man kann auch mal fünf Sekunden nachdenken, bevor man etwas macht!
Kommentar ansehen
28.09.2014 16:02 Uhr von fox.news
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
was für ein Depp muß man sein um auf die Idee zu kommen insbesondere irgendwelche Menschen in motorisierten Fahrzeugen zu blenden?

ich wette, hätte es einen Unfall gegeben, wäre der völlig kleinlaut geworden von wegen "keine Absicht".

man kann auch mal fünf Sekunden nachdenken, bevor man etwas macht!
Kommentar ansehen
28.09.2014 16:02 Uhr von fox.news
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
was für ein Depp muß man sein um auf die Idee zu kommen insbesondere irgendwelche Menschen in motorisierten Fahrzeugen zu blenden?

ich wette, hätte es einen Unfall gegeben, wäre der völlig kleinlaut geworden von wegen "keine Absicht".

man kann auch mal fünf Sekunden nachdenken, bevor man etwas macht!
Kommentar ansehen
28.09.2014 16:58 Uhr von Momortui
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"Gefährdung des Straßenverkehrs ?" - da sieht man mal wieder wie gaga unsere Justiz ist - für mich ist das ein Mordversuch (ob Flugzeug oder 2/4-Rad spielt da keine Rolle) - zumindest aber Körperverletzung.
Hoffentlich hat der Motorradfahrer einen guten Anwalt - auf eine Einmalzahlung sollte er sich nicht einlassen sollange Folgeschäden (vorzeitige Erblindung, Makuladegeneration o.ä) nicht eindeutig geklärt sind. Regelmäßige Rentenzahlungen würden dafür sorgen, daß auch Papa noch etwas lernt.
Kommentar ansehen
28.09.2014 17:15 Uhr von langweiler48
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Fox.news ...


Das ist doch kein Einzelfall. In der Nähe von Flughäfen steht fast an der Tagesordnung. Es gibt viel mehr Deppen unter der Menschen, wie du denkst. Nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. Und wenn der Mensch mal den Mond oder Mars besiedelt, dann verirren sich dort auch noch welche.
Kommentar ansehen
28.09.2014 20:13 Uhr von Leif-Erikson
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Shortnews ist so eine kacke geworden. er bekommt eine Anzeige wegen Blendung und Gefährdung. ist als ob man sagenwürde "Hitler gilt als Massenmörder nur weil er zeigt, wie Gas funktioniert"

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?