28.09.14 11:07 Uhr
 2.344
 

Fußball: Rassistische Auswüchse in Russland - Kevin Kuranyi ist entsetzt

Die rassistischen Vorfälle im russischen Fußball bestürzen den ehemaligen Nationalspieler Kevin Kuranyi sehr.

"Die versuchen schon viel zu tun, aber die auf den Rängen, das sind einfach Leute, die nix im Kopf haben", erklärte de Ex-Stuttgarter.

Auf den Tribünen sollten die Leute auch mal Zivilcourage zeigen und dem Nachbarn sagen, das er den Mund halten soll, wenn dieser mit Affenlauten anfängt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Russland, Rassismus, Kevin Kuranyi
Quelle: sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Fußball-Nationalspieler Kevin Kuranyi verzichtet auf Arbeitslosengeld
Fußball: Kevin Kuranyi in Hoffenheim schon als "Fehleinkauf" abgestempelt
Fußballer Kevin Kuranyi bietet Eintrittskarten für Wunschkennzeichen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2014 11:41 Uhr von mario_o
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
Hibbelig, bitte halt dein Maul wenn du nicht weißt, was in Deutschland beim Fußball normal ist oder nicht. Wir brauchen nicht noch mehr Fanszenen, die sich anstatt auf den Fußball auf Regenbogenfahnen, Choreos mit küssenden Männern und die rote Flora einsetzen.
Der Rassismus in Russland spielt in einer ganz anderen Liga. Dort sind die Probleme derart groß, dass alleine ein Vergleich mit den deutschen Problemen schon ein Schlag ins Gesicht all derer ist, die dort darunter leiden.
Aber der Deutsche mit seinen First-World-Problems muss sich natürlich in den Mittelpunkt stellen.
Im Vergleich mit Italien und Co sind die rassistischen Auswüchse in deutschen Stadien einfach verschwindend gering, da gibt es - zumindest in den oberen Ligen - keine Affenlaute oder rassistische Gesänge in dem Maß wie in Russland.
Und falls es doch mal Vofälle gibt, desolidarisiert sich der Großteil der Fanszene zügig von den Schuldigen. Zig mal schon so erlebt bei einem Verein, dessen Fanszene auch als rechts verschrien ist.
Leider wird sowas totgeschwiegen und sich in den Berichterstattungen stattdessen auf die kleine Gruppe zurückgebliebener Schuldiger konzentriert, anstatt zu emphatisieren, dass genau diese sofortige Desolidarisierung das eigentlich Begrüßsenswerte ist und Berichte darüber mehr Früchte tragen würden als die ewige gleiche, oft linksextreme, Hetzerei gegen Einzelne oder kleine Gruppen.

Das ist auch genau das, was uns von Italien, Russland und Co unterscheidet - bei uns gibt es Zivilcourage! auch wenn sie es nicht in alle Zeitungsberichte schafft - und mir geht es gegen den Strich, das sowas immer wieder von irgendwelchen hetzenden Hohlbratzen, die die Welt verbessern wollen, kaputtgeredet wird.
Kommentar ansehen
28.09.2014 19:29 Uhr von Endgegner
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Ach herrje, wenn er so ein Sensibelchen ist sollte er nicht Fußball spielen...
Kommentar ansehen
28.09.2014 23:16 Uhr von HerbertMittermayer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wie? Fussballfans, die strohdumm sind? Wirklich?

Ich dachte immer, die geistige Elite würde sich bei 3,0 Promille gegenseitig auf die Fresse hauen und jedes Wochenende im Stadion verbringen.
Kommentar ansehen
29.09.2014 02:49 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hibbelig,
diese Leibesvisitationen, im Zweifelsfall gerne nackig, hatten wir hier bei der WM doch auch...
Kommentar ansehen
29.09.2014 09:32 Uhr von hasennase
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
es sind halt mehr faschisten in russland unterwegs als in vielen anderen ländern. inbesonders der ukraine.
Kommentar ansehen
29.09.2014 10:48 Uhr von juNkbooii
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
wer ist Kevin Kuranyi ?!?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Fußball-Nationalspieler Kevin Kuranyi verzichtet auf Arbeitslosengeld
Fußball: Kevin Kuranyi in Hoffenheim schon als "Fehleinkauf" abgestempelt
Fußballer Kevin Kuranyi bietet Eintrittskarten für Wunschkennzeichen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?