27.09.14 16:32 Uhr
 440
 

Wolfgang Schäuble: AfD missbrauche alles, was demagogisch missbrauchbar sei

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat gefordert, dass man die AfD aufgrund deren "fremdenfeindlichkeit" mit den Republikanern vergleichen könne und dass die Aussagen der Partei in Sachen Euro eine Zumutung seien.

"Wir müssen uns mit diesen Populisten mit aller Entschiedenheit auseinandersetzen", so Schäuble gegenüber dem "Tagesspiegel am Sonntag".

Schäuble schloss sich so dem konservativen Flügel der CDU an, der eine inhaltliche Auseinandersetzung mit der AfD wünscht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: AfD, Wolfgang Schäuble, Schäuble
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Wolfgang Schäuble warnt vor einer neuen Finanzkrise
Wolfgang Schäuble nennt Kompromiss bei Bundespräsidentenkandidat "Niederlage"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2014 16:36 Uhr von Katerle
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
ahja
wie war das gleich mit den steinen und dem glashaus
der schäuble hat mehr dreck am stecken als die gesamte afd zusammen

[ nachträglich editiert von Katerle ]
Kommentar ansehen
27.09.2014 16:47 Uhr von das_leben_ist_schoen
 
+4 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.09.2014 16:53 Uhr von Borgir
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
@das_leben_ist_schoen

eine Demokratie muss eher mit denen zurecht kommen, die immer die gleichen Lügner und Betrüger wählen, die das ganze Land an den Abgrund und darüber hinaus manöverieren.
Kommentar ansehen
27.09.2014 17:00 Uhr von kingoftf
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.09.2014 17:02 Uhr von das_leben_ist_schoen
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.09.2014 19:33 Uhr von funnymoon
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Früher hatte der schlimmste Hetzer einen Klumpfuß, heute sitzt er im Rollstuhl. Hat sich ja nicht viel geändert!
Kommentar ansehen
28.09.2014 04:12 Uhr von Stray_Cat
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man das liest, drängt sich nur eine Frage auf: Was verdient der Mann an der EU?
Kommentar ansehen
28.09.2014 04:16 Uhr von Stray_Cat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hibbelig

"Eigentlich ist Schäuble dafür bekannt, alles bis zur Grenze der Demokratie und darüber hinaus auszunutzen, immerhin wollte er schon vor vielen Jahren eine lückenlose Totalüberwachung, was heute nicht mehr "populistisch" genug ist."

Es mag sein, dass aus populistischen Gründen nicht mehr soviel davon nach außen dringt. Wenn man aber mal recherchiert, findet man eine Menge, wie er seine Totalüberwachung weiter ausbaut.

Es gibt Stimmen im In- und Ausland, die in ihm den gefährlichsten deutschen Politiker sehen. Ich nehme an, sie meinen, am gefährlichsten für die Demokratie.

Ganz schlimme Ambitionen. Fragt man sich, wo liegt seine Motivation?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Wolfgang Schäuble warnt vor einer neuen Finanzkrise
Wolfgang Schäuble nennt Kompromiss bei Bundespräsidentenkandidat "Niederlage"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?