27.09.14 11:30 Uhr
 578
 

Apple Top Manager machen Millionen mit ihren Aktien

Tim Cook, Apple CEO, und andere Top Manager haben mit ihren Aktienanteilen zusammen einen satten Gewinn gemacht.

In der letzten Woche haben sie Aktien im Wert von 143 Millionen US-Dollar verkauft. Der Verkauf erfolgte unmittelbar vor und nach dem Verkaufsstart des iPhone 6.

Kurz nach den Aktienverkäufen ging dann der Apple Kurs wieder nach unten, was auch auf negative Berichte zur Qualität des IPhone zurückzuführen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thommyfreak
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Apple, Manager, Top, Tim Cook, Aktienkurse
Quelle: golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der faktenblinde Apple-Chef Tim Cook - Drei Gründe für Heuchelei
Sportfirma Nike erklärt Apple-Chef Tim Cook zum "Lead Independent Director"
Apple-Chef Tim Cook entdeckt iPhone auf 346 Jahre altem Ölgemälde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2014 11:30 Uhr von Thommyfreak
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Also in meinen Augen ist es irgendwie eine Art Insiderhandel...logisch das der Kurs steigt wenn ein neues Hype Produkt eingeführt wird. Der Zeitpunkt des Aktienverkaufs ist nicht besser zu wählen gewesen.
Kommentar ansehen
27.09.2014 12:01 Uhr von Suffkopp
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Man sollte Aktien generell verbieten
Kommentar ansehen
27.09.2014 12:11 Uhr von opheltes
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Es fehlt die Boersensteuer - mehr faellt mir da nicht ein.
Kommentar ansehen
27.09.2014 12:13 Uhr von skinny_al
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Thommyfreak:
Das ist ein ganz klarer Fall von Insiderhandel. So ist es sogar offiziell deklariert. Was aber in der News nicht steht ist, dass so ein Verkauf lange vorher geplant und angekündigt wird. Also eigentlich nicht überraschend.

@Suffkopp:
Dich sollte man verbieten.
Kommentar ansehen
27.09.2014 12:23 Uhr von jschling
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ skinny_al
wieso, da hat Suffkopp doch 100%ig Recht mit
der Grundgedanke von Aktiengesellschaften ist sicherlich gut und sinnvoll, nur das,was im realen Leben insbesondere seit den letzten 30 Jahren gemacht wurde, kann man nicht mehr schön reden.
Sicherlich profitieren einige wenige von dem System (aber von denen treibt sich garantiert keiner bei SN rum *g*), der grösste Teil, quasi alle Mitarbeiter, sind aber die Verlierer
Kommentar ansehen
27.09.2014 13:03 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Aktien sind eigentlich ein Schwindel.
Wenn ein Unternehmen anhand von Maschinen und Patenten 100 Millionen wert ist, wird durch die Aktien eine paralleler **zusätzlicher** Wert geschaffen. Plötzlich sind Gelder in Bar oder in Papierwerten da, die eigentlich **nur** in den Maschinen und Patenten stecken. Quasi eine Geldverdoppelung.
Solange echte Gegenwerte (Maschinen) existieren ist das OK - aber manche Internetfirmen haben gar keinen reellen Gegenwert.
Kommentar ansehen
27.09.2014 14:00 Uhr von blaupunkt123
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und auf der anderen Seite stellen sich Leute Nächtelang vor den Stores an, und geben ihr letztes Hemd für ein China-produziertes Smartphone mit einem Wert von ca. 150 Euro.

Und an den aktuellen Sparmaßnahmen sieht man ja, dass siche die Teile sogar verbiegen...
Die letzten setzten wenigstens nur bei Hitze aus.
Kommentar ansehen
27.09.2014 17:04 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut, dass die Chefs von anderen Firmen nur aus Nächstenliebe arbeiten und überhaupt keine Kohle bekommen

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der faktenblinde Apple-Chef Tim Cook - Drei Gründe für Heuchelei
Sportfirma Nike erklärt Apple-Chef Tim Cook zum "Lead Independent Director"
Apple-Chef Tim Cook entdeckt iPhone auf 346 Jahre altem Ölgemälde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?