27.09.14 11:28 Uhr
 6.889
 

Tel Aviv: Ultra-Orthodoxe Juden sorgten auf Transantlantik-Flug für Chaos

"Es war ein elfstündiger Albtraum", so eine Passagierin nach einem Flug der israelischen Fluggesellschaft El-Al von New York nach Tel Aviv. An Bord waren auch mehrere ultra-orthodoxe Juden, welche sich beharrlich weigerten, im Flugzeug auch neben Frauen zu sitzen.

Der Pilot weigerte sich zunächst zu starten, so lange noch Passagiere im Gang stehen, daraufhin setzten sich die Ultra-Orthodoxen zunächst doch widerwillig neben die weiblichen Flugpassagiere. Doch sobald die Anschnallzeichen erloschen waren, standen sie wieder auf.

Sie standen in den Gängen und beteten lautstark, vielen Fluggästen war es dadurch kaum möglich, zur Toilette zu gehen. Einige Passagiere legten nach dem Flug Beschwerde bei der Fluggesellschaft El-Al ein, diese sagte zu, den Vorfall zu prüfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Flug, Chaos, Juden, Tel Aviv
Quelle: diepresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2014 11:33 Uhr von Lornsen
 
+23 | -4
 
ANZEIGEN
einige säkulare Passagiere, (wird wohl stimmen) aber kann man das nicht auch etwas anders ausdrücken?
Kommentar ansehen
27.09.2014 11:33 Uhr von mario_o
 
+113 | -6
 
ANZEIGEN
Einfach rauswerfen und losfliegen. Wo ist das Problem, wenn Itzhak nicht neben Marianne sitzen will, weil er sie als weibliches Wesen nicht akzeptieren kann?

Die Welt ist so tolerant, dass sogar ein derartiger Extremismus toleriert wird. Widerlich und verkommen.

Ab in den Müll mit solchen Menschen!
Kommentar ansehen
27.09.2014 11:54 Uhr von JimmyVivino
 
+55 | -2
 
ANZEIGEN
Die spinnen, die Fundamentalisten...
Kommentar ansehen
27.09.2014 12:08 Uhr von Suffkopp
 
+11 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.09.2014 12:17 Uhr von MarcoEagleEye
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Ging das Hitler damals genauso ?? ^^
Kommentar ansehen
27.09.2014 12:40 Uhr von Patreo
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Sobald die Deppen die Flugsicherheit gefährden gibt es bestimmt erweiterte Mittel diese Passagiere ruhig zu halten.
Kommentar ansehen
27.09.2014 12:47 Uhr von sooma
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Religiöse Extemisten (hier die "Haredim") sind sich immer irgendwie gleich:

"Wie Schatten streifen die gläubigen Männer in ihren schwarzen Gewändern und den breitkrempigen Hüten durch die engen Gassen. Sie zwirbeln sich immer wieder die Schläfenlocken, fahren sich mit den Fingern durch die dichten Bärte. Die Frauen tragen weite Kleidung. Lange Röcke sind Pflicht – Haut zeigen ist tabu. Perücken oder Tücher verdecken die Haare der verheirateten Frauen. Schon kleine Jungen weichen ihnen aus: Fremde Frauen anzusehen oder gar zu berühren – eine Sünde. Mit abgewandtem Blick hasten die Menschen aneinander vorbei, stets in Eile, denn sie glauben: Auch der Messias wird mit großen Schritten kommen." http://www.christundwelt.de/...

Und auch:
http://www.sueddeutsche.de/...
http://www.zeit.de/... (3 Seiten)
Kommentar ansehen
27.09.2014 12:51 Uhr von Photronics
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@Suffkopp:

"So eine Scheizze das ultra-orthodoxe Juden keine Moslems sind...."

Ist deine ß-Taste kaputt oder klemmt sie nur?
Kommentar ansehen
27.09.2014 12:53 Uhr von tutnix
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@c4rus

könnte daran gelegen haben, das vor jeden flug die passagiere nach waffen durchsucht werden.
Kommentar ansehen
27.09.2014 15:39 Uhr von tvpit
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Im Frachtraum wäre bestimmt noch genug Platz gewesen.
Kommentar ansehen
27.09.2014 17:50 Uhr von kingoftf
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Lag doch im Ermessen des Piloten, diese verpeilten Spinner einfach rauszuschmeißen, er hat schließlich das Sagen an Bord, 2x auffordern und tschüss.

Das sind doch auch die, die nie im Leben arbeiten und der Gemeinschaft auf der Tasche liegen, weil sie ja die Thora studieren müssen.
Kommentar ansehen
27.09.2014 17:51 Uhr von Patreo
 
+12 | -14
 
ANZEIGEN
Streng orthodoxe Juden Leonardo:-)
Ich weiß ein Unterschied, der für simplere Gemüter, die zum Rassismus oder einem kindlichen Weltbild neigen nebensächlich.
ABER
Ein nicht unwesentlicher Unterschied, der verhindert, dass man beispielsweise Christen nicht pauschal als pädophile, homophobe Exorzisten ansieht mit dem Hang Frauen zu unterdrücken.

Oder uns Deutsche nicht als humorlose Nazis ansieht oder Amerikaner als christlich fundamentalistische Waffenfanatiker.

Der Punkt ist Differenzierung.
So wie uns SN lehrt, dass es im deutschsprachigen Raum Subjekte mit antidemokratischen Ansichten eines an mentale Retardierung grenzenden Hasses gibt.
So gibt es konsequenterweise auch in anderen Kulturen solche Extreme:-)

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
27.09.2014 20:30 Uhr von Schnulli007
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Der Zentralrat der Ultra-Orthodoxen Juden ist empört.
Kommentar ansehen
28.09.2014 02:42 Uhr von wombie
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Die haetten aus dem Flugzeug eskortiert werden muessen wegen akuter Gefahr fuer die Flugsicherheit. Danach dann lebenslanges Flugverbot und alle haetten ruhe.

Bescheuerte Religionsfanatiker. Egal welche Religion, die sind alle gleich.
Kommentar ansehen
28.09.2014 03:04 Uhr von neisi
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Mh, Passagiere kann man doch umplatzieren...
Ist der Sitzplan in Stein gehauen ?
Oder gilt "neben" über 20 Sitzreihen...

Ich habe schon ultra-orthodoxe lautlos beten sehen, das war wohl eher Provokation.
Die saudische Religionspolizei hätte die Ruhestörung schnell beendet.

Statt "Religionsfreiheit" lieber "Schutz vor Religion".
Kommentar ansehen
28.09.2014 03:16 Uhr von Shalanor
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Warum werden Idioten eigentlich meistens mit "Christen, Juden oder Moslem" vorgestellt? Sind wirklich alle Religiösen menschen geistiger Abschaum oder sinds nur wenige?
Kommentar ansehen
28.09.2014 08:13 Uhr von werresal
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
dürfen ultra-orthodoxe überhaupt neuzeitliche Technik benutzen ? ^^
Bei den Amish People wäre das nie passiert, die haben nur Kutschen.
Kommentar ansehen
28.09.2014 09:31 Uhr von michel29
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
was passiert wenn die Spezialisten (UOJ) rausfinden das eine FRAU den Blechvogel fliegt ;-)
Kommentar ansehen
28.09.2014 14:02 Uhr von Patreo
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Rigne es sind nicht DIE Juden sondern fantatische Seite der Juden.
Ist genauso als wenn DU als Deutscher ein Neonazi, RAF Terrorist wärst oder für Kindesmisshandlung wie bei der Sekte ,,Zwölf Stämme" stehst.
Selbstverständlich gibt es auch radikale Juden, wenn MS1889 einer ist, gibt es sogar Rechtsextremisten unter ihnen.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
28.09.2014 14:51 Uhr von anmen
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Sinnlos sich aufzuregen solange es noch keine Tabletten gegen Religion gibt.
Kommentar ansehen
28.09.2014 15:20 Uhr von Prachtmops
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
religionen sind doch die größte verarsche der menschheit.
da kann ich auch gleich meinen toaster anbeten, der existiert wenigstens.

zum glück werden alle fanatiker am ende sehen, das es sowas wie himmel und hölle nicht gibt, und sie sich grundlos den schädel eingeschlagen haben.
(oder eben auch nicht, denn ende ist nunmal ende.. danach gibts nix mehr).

für mich ist religion im allgemein tiefstes mittelalter und gehört in die kategorie dünschiss den die welt nicht braucht.

aber was rede ich.... glaubt ihr alle mal weiter an ein imaginäres wesen und ein leben nach dem abnippeln.

[ nachträglich editiert von Prachtmops ]
Kommentar ansehen
28.09.2014 15:46 Uhr von GulfWars
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Auf dem Flug hätt ich mir ein paar Bifis gekauft und die damit beschmissen. Ist ja schweinefleisch mit drin.

Diese Extremisten einfach auf die Schwarze Flug Liste setzen und gut ist. Wenn die wieder normal sind ohne ihre Religion können die gerne wieder fliegen.
Kommentar ansehen
28.09.2014 21:41 Uhr von amaxx
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Jede andere Airline hätte die vor die Tür gesetzt, aber EL-AL kann das als Israelische Airline wohl kaum machen, aber die sollten das doch durchaus schon gewohnt sein, dürften ja nicht die ersten Orthodoxen gewesen sein, die mit EL-AL fliegen, da sollte die Airline doch schon beim Einchecken drauf achten, wer neben wem sitzt! Die Orthodoxen hätten das allerdings auch vorab mal erwähnen können. Bei EL-AL ist eh alles anders als bei allen anderen Airlines: Raketenabwehrsystem (Hätte sich über der Ukraine bezahlt gemacht), Begleitpanzer zur Startbahn, Scharfschützen aufm Dach, Einlasskontrolle fürs Bodenpersonal auf der Parkposition, mehrere sehr strenge Sicherheitschecks für Passagiere, am Sabbat (Samstags) generell Flugfrei und ständige Rundum-Überwachung des Fliegers, so ist es zumindest in Frankfurt, denke dass es anderswo genauso sein dürfte.

Manche Fluggäste können schon sehr nervig werden, habe da schon selbst einiges erlebt, auf nem 12h Flug ist direkt hinter mir mal einer ausgetickt, weil er nicht rauchen durfte, oder ein anderer wollte ins Cockpit stürmen, wurde dann aber überwältigt und an den Sitz gefesselt, Maschine mußte nach FRA zurückfliegen, durfte nirgendwo anders landen, nur um den rauszuwerfen, 3h umsonst geflogen ohne Catering, Fazit: 6h Verspätung nach BGS-check und Crew-Tausch, aber zumindest keine Entführung!

Dass im Flieger gebetet wird, kenn ich eigentlich nur von der Iran-Air, da macht das immer die Crew vor dem Flug, würd ich bei den klapprigen Kisten aber vermutlich auch machen!
Kommentar ansehen
29.09.2014 02:13 Uhr von Kennyisalive
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Neisi

"Mh, Passagiere kann man doch umplatzieren...
Ist der Sitzplan in Stein gehauen ?"

Also wenn ich 20 € mehr für eine Sitzplatzreservierung zahle, dann bestehe ich auch auf den von mir gebuchten Platz. Ich setz mich doch nicht wegen so ein paar Idioten um ...
Kommentar ansehen
29.09.2014 07:31 Uhr von Floppy77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ultra-Orthodoxe Juden und fanatische Islamisten müssten eigentlich die besten Freunde sein...

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?