27.09.14 08:49 Uhr
 198
 

Kirsten Dunst: Kurzfilm zeigt sie als Opfer eines Selfie-Überfalls

Unter dem Namen "Aspirational" kursiert ein Kurzfilm des Filmemachers Matthew Frost im Netz. Darin ist zu sehen, wie zwei junge Frauen die Schauspielerin Kirsten Dunst auf der Straße erblicken und sofort ihre Smartphones zücken, um Selfies mit dem Star zu knipsen - reden wollen sie mit ihr nicht.

Der Film übt Kritik an der Selbstdarstellungsbezogenheit der "Instagram-Generation". Während früher durch die Bitte nach einem Autogramm Bewunderung für einen Star ausgedrückt wurde, sei Letzterer heute nur noch Kulisse im Selfie.

Psychologen wie der Nobelpreisgewinner Daniel Kahneman konstatieren, dass durch den Drang alles mit Fotos zu dokumentieren die Gegenwart von den jungen Menschen nur noch als vorweggenommene Erinnerung erlebt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: the_reaper
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Opfer, Selfie, Psychologe, Kurzfilm, Kirsten Dunst
Quelle: zeit.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?