26.09.14 17:00 Uhr
 296
 

Nach Streit um Millionenerbe: "Asterix"-Zeichner hat sich mit Tochter versöhnt

Jahrelang war der "Asterix"-Zeichner Albert Uderzo mit seiner einzigen Tochter zerstritten: Es ging um das Millionenerbe.

Sylvie Uderzo wollte den 87-Jährigen sogar entmündigen lassen und die beiden stritten erbittert vor Gericht, doch nun habe man sich wieder versöhnt.

In einer gemeinsamen Erklärung teilten die beiden nun mit, dass das Kriegsbeil nun endgültig begraben sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Streit, Tochter, Asterix, Zeichner
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland: Neonazi-Tunten als "Manager" auf dem Kinderstrich:
Internet trollt Donald Trump nach erfundenem Anschlag in Schweden
Nordamerika: Kinos zeigen aus Protest gegen Donald Trump "1984"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2014 18:27 Uhr von moloche
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wie tief kann man sinken und den eigenen Vater, der noch lebt, wegen seinem Vermögen zu verklagen.
Noch dazu wenn man gar nichts am Vermögen dazu beigetragen hat.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kartoffel vergewaltigte betrunkene Frau - Sie war die Mutter
Deutsche Fachkraft bekam erst einen hoch, wenn er kleine Jungs messerte
Deutsche erfinden Kindersex neu:


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?