26.09.14 11:00 Uhr
 6.635
 

Russland droht mit Stopp der Gaslieferungen an die EU

Russland hat damit gedroht, die Lieferungen mit Gas einzustellen, sofern die EU es zulässt, dass die Ukraine mit Gas beliefert wird.

Deswegen kommt es jetzt zu einem Schlichtungsgespräch an dem unter anderem auch ein Vertreter von Gazprom teilnimmt, sowie der europäische Energiekommissar Günther Oettinger.

Damit soll unter anderem auch eine reibungslose Lieferung an die Europäische Union gewährleistet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Gas, Drohung, Einstellung, Lieferung
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

62 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2014 11:03 Uhr von architeutes
 
+12 | -20
 
ANZEIGEN
Die Ukraine sollte sich bemühen die eigene Gasförderung zu betreiben ,das wird zwar eine Zeit dauern ist aber eine Option für die Zukunft.
Kommentar ansehen
26.09.2014 11:17 Uhr von ralf.h1974
 
+43 | -19
 
ANZEIGEN
@ architeutes

Das müssen Sie auf jeden Fall machen der Amerikaner möchte sein investiertes Geld wieder so ein Putsch kostet.
Der Sohn von US Vize Biden ist ja schon im Vorstand der Burisma Holding eines Ukrainischen Gasproduzenten neben mehreren anderen Amerikanern aber keinem Ukrainer.
Die werden für ihr eigenes Gas mal sehr teuer bezahlen, hätten mal bei dem billigen subventionierten Russischen bleiben sollen.
Aber es kriegt jeder so wie er es will.
Kommentar ansehen
26.09.2014 11:19 Uhr von Shifter
 
+30 | -1
 
ANZEIGEN
ohje oettinger, dann kann das nur in die hose gehen
Kommentar ansehen
26.09.2014 11:19 Uhr von GulfWars
 
+47 | -12
 
ANZEIGEN
Dann soll Europa den Russen doch die Ukraine schenken und damit garantierte Gaslieferung bekommen. Für uns Europäer kostet die Ukraine doch nur Geld und Nerven. Sind doch eh alles Russen dort.
Kommentar ansehen
26.09.2014 11:20 Uhr von PakToh
 
+39 | -8
 
ANZEIGEN
Gutes Recht Rußlands und ich sehe da kein Problem: Soll die Ukraine ihre Schulden bezahlen, dann kriegen sie auch von Rußland selber wieder Gas...
Kommentar ansehen
26.09.2014 11:31 Uhr von architeutes
 
+5 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.09.2014 11:35 Uhr von Destkal
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
ich würde auch nicht liefern ...
Kommentar ansehen
26.09.2014 11:39 Uhr von ar1234
 
+7 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.09.2014 11:56 Uhr von Trallala2
 
+8 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.09.2014 11:57 Uhr von EdenLake
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Jo, das war mir klar das sie irgendwann mal die Gaslieferungen an Europa einstellen, wegen der Nato Haltung! Die Ukraine interessiert mich n scheißdreck und wir müssen unendliche Steuern zahlen dafür! Mein Lehrlingsgehalt kommt grade noch so für alles hin und wahrscheinlich bei euch anderen auch also werdet euch endlich mal im klaren dessen das man mal egoistischer sein muss um zu überleben!!!
Kommentar ansehen
26.09.2014 12:22 Uhr von hasennase
 
+5 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.09.2014 12:33 Uhr von architeutes
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Die Ukraine kann es so machen wie Weißrussland die wurden auch erpresst von den großen Bruder Russland ,sie beziehen heute ihr Gas und Öl aus Venezuela ,und sind von Russland unabhängig geworden.
Die Beziehungen der einstig guten Nachbarn sind praktisch bei null.
Kommentar ansehen
26.09.2014 13:00 Uhr von KaiserackerSK
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
Tja man ist hin und her gerissen. Will man sein eigenes bequemes Leben weiter führen oder sich für andere interessieren. Das ist doch nurnoch ein "Wer hat den Längeren" Wettstreit.
Europa, allem vorran Deutschland, ist wieder mal besorgt das irgend ein kleines Land von einem größeren unterdrükt wird.
Putin kann es nicht verkraften auch nur einen kleinen Rückschlag zu erleiden. Der kleine Mann leidet unter einem riesigen Minderwertigkeitskomplex den er irgendwie kompensieren muss. Und das einzige was er kennt ist Gewalt und Machtausübung. Zu hoffen ist nur, dass es ihn mal den Kopf kostet. Unzufrieden sollten viele reiche und arme Menschen ja sein.

Natürlich wird es uns auch bald mal wieder an die Geldbörse gehen, aber das wird ja eh passieren sobald "auch durch das Fracking aufgeschoben" das Öl und damit auch das Gas ausgeht. Das hällt nicht ewig. Es müssen bald Alternativen her und wir sollten doch langsam wissen das wir immer erst reagieren wenn es zu spät ist. Irgend eine Generation muss es lernen und jede wird sagen warum gerade ich.
"wie ein Fussballspieler mal sagte: Hasse Scheiße am Schuh, hasse Scheiße am Schuh"

Also sitzen wir es entweder aus und warten bis Russland die Scheiße echt bis zum Halse steht und die ihren Diktator absetzen, oder wir lassen ihn nun doch alles machen was er will. Das Problem dann ist nur das er wirklich durchknallen könnte und denkt was doch mit der Ukraine geht kann doch auch mit anderen Staaten klappen. Er muss ja nur sagen: " Hey da leben viele Russen, ich versprech denen einfach mal das alle Gehälter verdoppelt werden und lasse eine Volksabstimmung machen. Damit diese auch ordentlich abläuft unterstütze ich diese Abstimmung mit Soldaten, die auch gleichzeitig, da sie ja eh schon da sind, mitabstimmen." Ich kenne da einige Länder mit geldgeilen Bürgern oder einfach nur riesen Arbeitslosenquoten die sofort mit ja stimmen würden. Das nennt man dann wohl eine "friedliche" Übernahme eines Staates oder Staatsteilen. Ob das die Tschetschenen auch machen dürfen ohne von Putin über den Haufen geballert zu werden?
Kommentar ansehen
26.09.2014 13:21 Uhr von psycoman
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Wen trifft das jetzt mehr? Die EU kann sich sicher auch ihr GAs woanders besorgen, aber Russland muss erstmal einen anderen Käufer finden, denn sonst gehen den Russen schließlich Einnahmen verloren.
Kommentar ansehen
26.09.2014 13:24 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Soso.. Russland will sich also an geschlossene Verträge nicht mehr halten.. ? Ein sehr "verlässlicher" Geschäftspartner.. *Hust*

Apropo.. es sollte Russland doch völlig egal sein (solange es nicht Vertraglich geregelt ist) ob Europa das gekaufte Gas, verbrennt, verheizt, verkauft, verschenkt oder sonst was damit macht.
Kommentar ansehen
26.09.2014 13:31 Uhr von Komikerr
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Abgesehen davon, dass ich bei der Thematik eh auf russischer Seite stehe, aber mal im Ernst.

Ukraine hat in der Vergangenheit schon mehrfach Gas geklaut, sprich vom Transit was für sich abgezweigt.
Etwas womit sich Jazenjuk erst vor wenigen Wochen sogar gebrüstet hat.

Desweiteren hat die Ukraine eine Gas - Schuld von über 5 Milliarden US - Dollar offen.

Und Ukraine will partout net den gänigen Preis zahlen, sondern beharrt weiterhin auf ihren Rabatt.


So und nun stellt euch mal bitte alle vor, ihr geht zu eurem Energie Anbieter und sagt dem:
Ich bin mit dem Preis net einverstanden, ich weiger mich zu zahlen, ich will nen Rabatt....
Die schicken euch zum Teufel und stellen euch den Strom ab.
Bei ner nicht gezahlten 50 € Rechnung hast du schon den Gerichtsvollzieher im Haus und das vollkommen legitim.


Der einzige Unterschied ist, ich hab keine korrupte EU im Rücken, die meinen Stromanbieter sanktioniert
Kommentar ansehen
26.09.2014 13:45 Uhr von bigpapa
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das kommt halt davon wenn man die eigene Energieerzeugung aus "Kostengründen" einstellt.

Man wird sehr leicht erpressbar.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
26.09.2014 14:08 Uhr von Trallala2
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
@Komikerr

Russland hat der Ukraine Rabatte zugesichert, mit denen es allerdings spielt wie es sie braucht. Es kann nicht sein, dass man der Ukraine Rabatte gibt, wenn es aber politisch nicht passt, weil ihre Marionette abgesetzt wurde, wieder zurücknimmt.
Kommentar ansehen
26.09.2014 14:37 Uhr von Komikerr
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@ Trallala2

Russland gewährte Rabatt für die Krim, bzw für die Stationierung der russischen Flotte auf der Krim.

Da die Krim mittlerweile aber in die russische Föderation aufgenommen wurde, gibt es auch keinen Grund mehr für nen Rabatt

[ nachträglich editiert von Komikerr ]
Kommentar ansehen
26.09.2014 15:19 Uhr von Stray_Cat
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn Russland darauf besteht, erst wieder Gas an die Ukraine zu liefern, wenn diese mal was von den alten Schulden bezahlt, das ist das von Russland unzuverlässig? Interessante Auslegung, muss ich schon sagen.

Leuten, die so eine Meinung vertreten,empfehle ich, mal nur einen einzigen Monat auf Zahlung ihrer Energierechnung zu verzichten. Und dann viel Spaß!

Als nächstes wird wahrscheinlich die EU die Ukraine-Gasrechnungen bezahlen, damit es mit den Lieferungen weitergeht. Mit anderen Worten: Du und ich.

Derweil die Oligarchen das tun, was sie immer tun: Ihr Vermögen mehren, indem sie auf nicht wirklich legalem Wege hier und dort was abzwacken.
Kommentar ansehen
26.09.2014 15:45 Uhr von ar1234
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Nur gut, dass es noch die Möglichkeit der elektrischen Beheizung gibt. Davon abgesehen gibts noch Ethanol- und Esbitbasierte Heizmöglichkeiten. Nicht schön, aber für zwei Winter wirds schon genügen. Davon abgesehen gibts noch die Gasspeicher.

Wenn zudem die stärksten industriellen Verbraucher aufgrund von Gesetzesänderungen im Winter auf Gas verzichten, reichen die Speicher länger oder zumindest das Heizen geht dann ganz ohne russisches Gas.

@Komiker: Daher also dein Name ;-) (den scheiß meinst doch nicht etwa Ernst oder?)

@Stray_Cat: Russland droht der restlichen EU das Gas abzudrehen.... DAS ist Unzuverlässigkeit. Über Gründe kann man streiten, das Ergebnis bleibt gleich. Wenn man nicht sicher sein kann, dass das Gas weiterhin fließt, ist die Versorgung unzuverlässig. Und da ists scheißegal, obs durch Sanktionen, technische Defekte oder wegen schwarzen Katzen passiert.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
26.09.2014 16:15 Uhr von symphony84
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Das gute Recht EUs ist Russland als unzuverlässig anzusehen"

Und wohin das führt sehen wir ja gerade. Das gilt nicht nur für die EU.
Kommentar ansehen
26.09.2014 16:50 Uhr von Komikerr
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
ar1234

Grad eben steht dir mein Name mehr zu als mir selber^^

Also, du behauptest wenn ich das richtig verstehe, dass Russland seine Verträge net einhält richtig?
Unzuverlässig ist... deine Wortwahl.

Kannst du mir dann bitte erklären, warum Frankreich den Rüstungsdeal trotz Abschlusses erstmal auf Eis gelegt hat?

Frankreich darf also de Fakto ( ich nutze nun deine Wortwahl ) unzuverlässig sein, Russland aber nicht?
Ich möchte nur betonen, dass Frankreich den Deal bereits auf Eis gelegt hat und Russland nur mit dem Fäustchen wedelt.

Man versucht Russland zu Tode zu sanktionieren, durch diese Sanktionen sind beide Seiten nicht mehr in der Lage, ihre Verträge einzuhalten ( Privatunternehmen ) und nur Russland ist der böse?


Genau darüber hätte sich Mutti und der Froschschenkelfresser und der Empireverlierer vorher im klaren sein müssen, dass wenn sie dem Sheriff blind folgen, dass uns, Europa, die folgen treffen werden und nicht den Sheriff.
Man hätte im klaren sein sollen, dass Russland irgendwann eine Grenze aufzieht und sich nicht alles gefallen lässt.
Kommentar ansehen
26.09.2014 17:14 Uhr von ar1234
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Russland kann und wird ebenso Frankreich als unzuverlässig betrachten und bei zukünftigen Waffenkäufen andere Händler suchen. Vermutlich wird es das nach den Sanktionen sowieso tun und ich kanns ebenso verstehen. Wie Russland, wird auch Frankreich mit den Konsequenzen leben müssen. Jedoch wird Frankreich und die EU durch den Verlust eines Kunden der Waffenindustrie wesentlich weniger Schaden davon tragen, als Russland durch den Verlust seiner Abnehmer. Deswegen jammern in der EU auch nur wenige Leute über die westlichen Sanktionen.

Davon abgesehen besteht ein kleiner moralischer Unterschied zwischen den "Produkt" Waffen und dem "Produkt" Gas. Das Gas wird nur schwer gegen den eigenen Lieferanten eingesetzt werden können.
Kommentar ansehen
26.09.2014 18:17 Uhr von Dao-Lin-Hay
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ar1234

Komisch das zum Beispiel die Ungarn der Ukraine kein Gas mehr liefern möchten, weil sie es sich nicht mit Russland verscherzen wollen.
Ich habe wegen den Sanktionen bisher nur Europäer rumheulen gehört. Die sofort auf Ausgleichszahlungen aus dem EU- Geldtopf bettelten.
Die ganze Sanktionsspirale die von den USA und der EU losgetreten wurde bringt nur immer mehr Unfrieden und schwächt alle Seiten.
Alles nur weil man an der Ukraine einen Narren gefressen hat.

Refresh |<-- <-   1-25/62   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Bonn: Shitstorm für den Staatsanwalt
Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?