26.09.14 10:55 Uhr
 1.253
 

Bundesregierung beschließt neues Bußgeld für Radfahrer

Nach einem Beschluss der Bundesregierung müssen Radfahrer ab sofort mit einem Bußgeld von 35 Euro rechnen, wenn sie einen Radweg in falscher Richtung befahren.

Das Befahren in falscher Richtung würde ein hohes Unfallrisiko bergen.

Bislang gab es diesen bußgeldbewehrten Tatbestand noch nicht. Bereits im Mai wurden einige andere Bußgelder erhöht, wie zum Beispiel Rotverstösse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thommyfreak
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundesregierung, Radfahrer, Bußgeld, Verstoß, Fahrtrichtung
Quelle: berliner-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG
Statistisches Bundesamt rechnet weiter mit hoher Zuwanderung nach Deutschland
Bundesinnenministerium: Keine Stimmzettel-Selfies in Wahlkabinen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2014 11:01 Uhr von Schmollschwund
 
+6 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.09.2014 11:18 Uhr von PakToh
 
+21 | -7
 
ANZEIGEN
@Schmollschwund aha, wenn ichd ran denken würde wie viele Unfälle ich schong ehabt hätte, wenn ich mich streng an die Straßenverkehrsordnung gehalten hätte und meine Rechte gegen Radfahrer durchgesetzt hätte (Was StVO §1 Widerstrebt, den lass ich hier mal aussen vor).

Es gibt Verkehrsregeln, damit man sich verschissen noch eins dran hält, ansonsten sind es Leute wie du die laut rumheulen, wenn sie angefahren werden, aber es im Endeffekt oft selber Schuld sind, wenn es passiert.

Und es interessiert niemanden was dich nervt, denn deine Einstellung NERVT mich ebenso, aber das juckt mal so niemanden und ZU RECHT!
Und wenn es es dir ncith schnell genug geht hol dir ein Auto oder fahr früher los...

Ich sehe ls Autofahrer andauernd Radfahrer die fahren, als ob für sie keine Regeln gelten und als Fußgänger muss ich aufpassen nciht von den Selben Schwachmaten umgenietet zu werden, ja schöne Wurst auch! - Könnten ruhig noch höhere Strafen aufm Rad werden...
Kommentar ansehen
26.09.2014 11:21 Uhr von rubberduck09
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ Schmollschwund

Beim ersten Absatz war ich noch auf +1 - aber dann kam der 2. Absatz - Dessen 2. Teil führte dann klar zum -1

Die Regeln sind da um beachtet zu werden. Wenn dir was nicht passt dann wende dich an die zuständige Behörde denn wenn alle nix sagen sondern einfach ignorieren wird sich nie was ändern.

In der Tat stelle auch ich mir eine Kontrolle/Durchsetzung schwierig vor oder wollen die mal eben den Radweg blockieren was wiederum eine enorme Unfallgefahr darstellt und bei MTB gar nix bringen würd (da kurvt man dann halt drumrum durchs Gemüse)
Kommentar ansehen
26.09.2014 11:34 Uhr von rubberduck09
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@ PakToh

Du sprichst mir aus der Seele. Und das kann ich auch als Radfahrer bestätigen dass einige (sehr viele) sich einfach einen Dreck um die anderen Scheren. Grad gestern hat mich ein anderer Radfahrer geschnitten (verdammt nochmal - wozu gibts in der StVO denn die Vorschrift für eine Klingel???).
Kommentar ansehen
26.09.2014 11:39 Uhr von Stigma_Bln
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn ich hier in Mitte am Abend von der Einfahrt runterkomme habe ich entweder ein Radfahrer komplett in Scharz gekleidet und ohne Licht der zwar in die richtige Richtung fährt, aber dennoch fast unsichtbar ist oder ich hatte schon fast einen Radfahrer, der meinte falsch zu fahren auf dem Radweg (wohlgemerkt ist der Radweg auf der Straße aufgemalt) = damit soll mal einer rechnen. Wie oft ich ne Notbremsung hinlegen muss weil ein (sorry für das Wort) verka... Pfosten von Radfahrer noch über Rot donnern muss! Wenn wir Autofahrer so wenig Rücksicht auf alle nehmen würden wie die Pfosten von Radfahrern, dann würde nur noch Blaulicht in Berlin fahren um die Radfahrer von der Straße zu kratzen. Geschweige denn von den Fußgängern die grinsend über Rot laufen und dich auslachen, weil du bremsen musst.

Manchmal gibt es kurze augenblicke indem ich mir vorstelle, wie schön diese Person über mein Auto geflogen wäre, wenn ich einfach nur ein einziges mal drauf gehalten hätte! Diese Augenblicke häufen sich se