26.09.14 10:19 Uhr
 799
 

Lippetal: Gefährliche Kaninchenseuche Myxomatose ausgebrochen

In Lippetal ist eine gefährliche Kaninchenkrankheit ausgebrochen. Die Myxomatose, auch Kaninchenpest genannt, ist für Menschen ungefährlich.

Bei Kaninchen führt diese Seuche aber zum qualvollen Verenden. Die Krankheit wird bei den Tieren durch Stechmücken übertragen.

Kaninchenbesitzer sollen ihre Tiere impfen lassen und den Kontakt mit Wildkaninchen meiden. In den 50er Jahren wurde diese Krankheit in Australien künstlich hergestellt, um die große Population der Kaninchen einzudämmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Krankheit, Seuche, Kaninchen, Pest, Myxomatose
Quelle: www1.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2014 12:12 Uhr von memo81
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"In den 50er Jahren wurde diese Krankheit in Australien künstlich hergestellt, um die große Population der Kaninchen einzudämmen."


So etwas wird sicherlich seit den 50ern ausschließlich in Tierpopulationen getestet und bewusst ausgeführt!


# Ironie off #
Kommentar ansehen
26.09.2014 15:42 Uhr von Klopfholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Myxomatose? Da gibt´s doch was von Ratiopharm...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?