26.09.14 09:02 Uhr
 15.493
 

Apple äußert sich erstmals zu verbogenen iPhone 6: Die Aussage überrascht

Seit das neue iPhone 6 seit einigen Tagen auf dem Markt ist, häufen sich die Beschwerden, dass sich das Smartphone bei Belastungen verbiegen soll. Zahlreiche wütende Käufer laufen im Internet deswegen Sturm (ShortNews berichtete).

Jetzt meldete sich erstmals Apple zu Wort, doch die Aussage von Apple überrascht. Auch dieses Problem soll keins sein, denn laut Apple haben sich bisher angeblich nur neun Kunden auf der ganzen Welt beschwert.

Man führe vor jeder Produktveröffentlichung zahlreiche Tests durch, damit man sicher gehe, dass die Geräte einen Standard aufweisen. Daher würde man jetzt keinen Handlungsbedarf sehen. Betroffene Käufer können sich jedoch unter Bedingung einer "Sichtprüfung" im Apple Store melden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, iPhone, Aussage, iPhone 6, Verbiegen
Quelle: computerbase.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

45 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2014 09:13 Uhr von TinFoilHead
 
+55 | -10
 
ANZEIGEN
Auch dieses Problem soll keins sein...

Again, it´s not a problem, it´s a feature...
Kommentar ansehen
26.09.2014 09:36 Uhr von Omega-Red
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
you are carrying it wrong!
Kommentar ansehen
26.09.2014 09:38 Uhr von Major_Sepp
 
+23 | -5
 
ANZEIGEN
LOL! So kennen wir das von Apple, das "Antennagate" existierte angeblich auch nicht. ^^
Kommentar ansehen
26.09.2014 09:44 Uhr von Gierin
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
Nö, die Aussage überrascht nicht. Genau so eine Reaktion habe ich erwartet!
Kommentar ansehen
26.09.2014 10:01 Uhr von jo-28
 
+25 | -8
 
ANZEIGEN
Die typischen Lügen eines MultiMilliardenDollarKonzerns.
Kommentar ansehen
26.09.2014 10:05 Uhr von Jaecko
 
+5 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.09.2014 10:11 Uhr von Major_Sepp
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Jaecko

DAS wäre in der Tat mal ein super Feature, also wenn es sich dann wieder zurück biegen würde....^^
Kommentar ansehen
26.09.2014 10:30 Uhr von Yoshi_87
 
+27 | -10
 
ANZEIGEN
Apple gehate hin oder her, wer so doof ist sich das Teil in die Arschtasche zu packen hat selbst schuld wenn es kaputt geht.
Kommentar ansehen
26.09.2014 10:41 Uhr von ghostdog76
 
+12 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.09.2014 10:59 Uhr von ThomasHambrecht
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
@ghostdog76
Es ist einfach "angesagt" gegen Apple zu bashen.
Nirgendwo gibt es so ein Gott-ähnliches Gedöns um die Geräte und den ehemaligen "Gott" der Firma. Nirgendwo stehen die Leute tagelang in einer Schlange um das erste Gerät zu erwerben.
Man erweckt den Eindruck, dass ein Apple-Produkt 10-mal besser ist als jede Konkurrenz, dann wird auch entsprechend genau verglichen, und man freut sich, wenn es für doppelt so viel Geld nur kaum besser ist als irgendein Samsung-Produkt.
Kommentar ansehen
26.09.2014 11:16 Uhr von HumancentiPad
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Ich hatte mal mein galaxy s2 in der arschtasche und hab mich auf nen fliesenboden gesetzt das dingen hat sich nicht verbogen, und läuft immer noch!
Kommentar ansehen
26.09.2014 11:23 Uhr von Crushial
 
+23 | -10
 
ANZEIGEN
Wer glaubt, dass sich das iPhone 6 verbiegt, wie jedes andere Smartphone auch, sollte sich das hier anschauen. Ein User aus dem Computerbaseforum hat genau erklärt, warum das iPhone 6 besonders anfällig ist und es gerade nicht bei jedem Smartphone möglich ist, es so zu verbiegen wie das iPhone 6. Alle anderen Argumente sind sowas wie ein Schönreden von Applefanboys, die der Wahrheit nicht ins Auge sehen wollen. Klick:

http://www.computerbase.de/...

[ nachträglich editiert von Crushial ]
Kommentar ansehen
26.09.2014 11:47 Uhr von ar1234
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Das Problem ist ganz anderer Art: Apple kann einfach nicht bis 9 zählen.

Es gibt übrigens mehr als 9 Bilder von ebenso vielen gefrusteten I-Phonebesitzern im Internet. Man braucht nur Konsument eines Picdumps (9gag,...) zu sein, um das zu wissen.

Die Tatsache, dass Apple seine eigenen Fehler (wieder einmal) nicht einsieht und nicht daraus lernt, ist auch nicht unbedingt gut für Apple.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
26.09.2014 11:51 Uhr von rainerj
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Mag sein. Diese Fotos werden anscheinend auch fleißig von anderen Leuten benutzt, um "ihr" iPhone als neu-angemeldete User (ist auch gar nicht auffällig) in Foren als verbogen zu melden. ;-)
Kommentar ansehen
26.09.2014 11:55 Uhr von Astardis666
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Ihr versteht das alle falsch. Das ist Teil einer genialen Marketingstrategie im Zuge der geplanten Namensänderung des Konzerns. Die nennen sich demnächst nicht mehr "Apple" sondern "Banana" ! Und da muss halt auch die Optik der Hardware dem neuen Firmenlogo angeglichen werden... /ironie
Kommentar ansehen
26.09.2014 11:56 Uhr von d0ink
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Oh man, ziehen die es echt wieder auf diese Art und Weise durch. Also _spätestens_ jetzt würde ich mir auch als Apple-Fan verarscht vorkommen ^^
Kommentar ansehen
26.09.2014 12:02 Uhr von rainerj
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@d0ink
Ich frage mich ja, ob Leute, die ein Produkt wirklich besitzen, nicht besser wissen, was damit los ist, und sich nicht von der Anti-Apple-Presse, die ohne aussagekräftige Tests Berichte verfasst oder kopiert, überzeugen lassen müssen, daß diese Produkte doch ganz schlecht ist ...
Kommentar ansehen
26.09.2014 12:09 Uhr von kingoftf
 
+6 | -15
 
ANZEIGEN
Betroffen ist nur das 6Plus, das normale 6er nicht.

Andere Smartphones sind auch nicht fehlerfrei

http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von kingoftf ]
Kommentar ansehen
26.09.2014 12:23 Uhr von BIG Show
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.09.2014 12:56 Uhr von xsourcero
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Alle die hier das IPhone so in Schutz nehmen, sollten sich einfach mal auf chip.de den Biegetest anschauen. Ist ja auch klar wenn man Aluminium für den Rahmen benutzt, dass man es verbiegen kann. Das Problem ist aber, dass es dabei reisst. Bei meinem Xperia Z verbiegt sich gar nichts, da ist der Rahmen nämlich aus einem Spezialstoff aus der Automobilbranche. Ausserdem deckt der die Glaskanten ab und die Frontscheibe ist nach innen versetzt, und nicht wie bei den Kack-Iphones so gebaut, dass die Scheibe beim ersten Sturz zerspringt. Gebt doch mal jeder eine Schätzung ab wieviel Prozent der Leute die ihr so seht, die ein kauputtes Handydisplay haben, ein IPhone haben.
Ich sage ca. 80%

Klasse Ingenieurskunst :)

[ nachträglich editiert von xsourcero ]
Kommentar ansehen
26.09.2014 12:59 Uhr von stoske
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Das ist in keiner Form irgendeine Überraschung. Weder der Umstand, dass man einen Alurahmen verbiegen kann, noch dass es Idioten gibt, die das machen, die typischen Folgen der User mit maßloser Übertreibung, dem gänzlichen Fehlen von sachlicher Differenzierung, die bekloppten Satiren, der unnötige Sarkasmus, die alberne Ironie, das typische Bashing, das was Apple dazu sagt und die Scheiße die unser Crushial daraus macht. Nichts davon ist überraschend und jeder Torfkopf hätte sich das vorher an einem Daumen ausrechnen können.
Kommentar ansehen
26.09.2014 13:14 Uhr von derNameIstProgramm
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@I2000-1
Ich denke nicht dass es Mitbewerber Aktionen sind. Sicherlich springen die da gerne mit auf, aber ich glaube der Ursprung liegt schon in einem Problem. Wie du ja schreibst, man benötigt 100 Pfund Kraft. Jetzt sind 100 Pfund gerade mal 45 kg. Klingt immer noch viel, und ist es sicherlich auch wenn man versucht das ganze mit dem Daumen zu machen. Aber bedenke, dass es hier darum geht, dass ein Oberschenkel dies vielleicht verursachen kann. Und ein Oberschenkel kann deutlich mehr als 45kg an Kraft ausüben.

Bei den 10 Mio muss man dazu sagen, dass 10 Mio die Gesamtlieferzahl aller iPhone 6 und iPhone 6 Plus war. Der Fehler tritt aber scheinbar nur beim Plus auf. Dessen Verkaufszahlen sind jedoch nicht einzeln bekannt. Es wurde jedoch von vornherein berichtet dass es dort bei der Produktion zu stärken Problemen und dadurch zu geringen Produktionsmengen kam.

Ob es wirklich nur 9 Stück sind sei mal dahingestellt. Es wird sicherlich interessant, das ganze einfach mal eine Zeit lang zu beobachten. Ich denke dann wird sich zeigen, wie ernsthaft das Problem wirklich ist.
Kommentar ansehen
26.09.2014 13:40 Uhr von xsourcero
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
alle regen sich darüber auf, warum man das Handy in die Arschtasche machen sollte. Sehe ich genauso, nur frage ich mich was passiert wenn das auf dem Sofa rumliegt und sich da einer draufsetzt. Da würde ich meine Hand nicht für ins Feuer legen, dass das dann noch gerade bleibt...bzw viele haben das ja auch im bett rumfliegen...

[ nachträglich editiert von xsourcero ]
Kommentar ansehen
26.09.2014 13:50 Uhr von rainerj
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@xsourcero
"Gebt doch mal jeder eine Schätzung ab wieviel Prozent der Leute die ihr so seht, die ein kauputtes Handydisplay haben, ein IPhone haben.
Ich sage ca. 80%"
Ich sage "80% aller Leute, die ich sehe, haben ein iPhone und keins davon hat einen Sprung.". Im Bekanntenkreis gibt es aber Samsung-Telefone, die in der Tat kaputte Displays haben. Auf die Frage, warum man das nicht reparieren lässt, kommt dann sowas wie "Lohnt nicht.", "zu teuer", etc. Sehr interessant. ;-)

"alle regen sich darüber auf, warum man das Handy in die Arschtasche machen sollte. Sehe ich genauso, nur frage ich mich was passiert wenn das auf dem Sofa rumliegt und sich da einer draufsetzt. Da würde ich meine Hand nicht für ins Feuer legen, dass das dann noch gerade bleibt..."
Das denke ich mir aber bei allen Herstellern. ;-)
Auf dem Sofa dürften aber alle Telefone deutlich höhere Überlebenschancen haben, da ein Sofa in der Regel doch ganz schön nachgibt, wenn man sich draufsetzt.

@derNameIstProgramm
"Und ein Oberschenkel kann deutlich mehr als 45kg an Kraft ausüben."
Mag sein, aber mir kann niemand erzählen, daß so ein Druck nicht unangenehm wäre. Selbst deutlich weniger Druck würde einen normalen Menschen schon dazu bewegen, in seiner Hosentasche aufzuräumen (drückende Schlüssel, übereinanderliegende Münzen etc).

Ich bezweifle damit aber nicht, daß sich ein 6+, das mir eh zu groß wäre, unter relativ hoher Krafteinwirkung verbiegen könnte, das 6 verbiegt sich aber einem Test desselben Testers von Unbox Therapy nicht. https://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von rainerj ]
Kommentar ansehen
26.09.2014 14:01 Uhr von bigpapa
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Was erwartet ihr eigentlich. ??

Das Handy so super dünn sein. (sonst gibt es Punkteabzug im Design).

Das Handy soll in die kleinste Tasche passen

Das Handy so ein 20 Zoll Display haben (Damit man bei Selftis alle Pickel sehen kann oder die Dicke der Schminke.

Und das wichtigste :
Sollte man man kein Hammer bei sich haben, muss man damit auch ein Nagel in die Wand schlagen können.

Nur leider ist die Materialtechnik auf dieser Welt noch nicht so weit wie die Fähigkeit der User zu jammern.

Ach ja, mein 3gs hat eine Schutzhülle die macht das Teil relativ bruchsicher (2 m Stürze hat es schon einige überlebt), 100 % Biege sicher, schützt das Display und sorgt für extra Strom. Nachteil : Sie macht das Teil fast doppelt so schwer (was ich als Positiv empfinde, weil ich das Gewicht sofort vermisse) und ca. doppelt so dick.


Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-25/45   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?