25.09.14 21:07 Uhr
 4.042
 

Gastwirt propagiert die Dreiviertel-Maß für das Oktoberfest

Ein Gastwirt aus dem niederbayrischen Regen sieht in einer Dreiviertel-Maß auf dem Oktoberfest ein besseres Trinkerlebnis als bei einem Bier im Ein-Liter-Krug. Der Mann hat damit auf einem Volksfest bereits gute Erfahrung gemacht und seine Kunden waren begeistert.

Der Wirt Walter Hödl verweist auf das zumeist viel zu oft gerügte Viertel Schaum im Ein-Liter-Maßkrug. Auch kritisiert er bei Langsamtrinkern das am Ende als nur mehr "lack" schmeckende Bier. Eine Maß könne man auch nicht auf einmal komplett vom Zapfhahn in den Krug einschenken.

Dagegen spricht Vieles deshalb für eine Dreiviertel-Maß. Das Bier sei damit bis zum Austrinken weitaus frischer, lässt sich durchgehend und schneller einschenken. Auch die meist mogelnde dicke Schaumkrone in dem Ein-Liter-Krug bliebe dagegen im Dreiviertel-Krug aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Oktoberfest, Maß, Gastwirt
Quelle: abendzeitung-muenchen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2014 21:29 Uhr von perMagna
 
+48 | -2
 
ANZEIGEN
Und der Preis von 10€ bleibt wahrscheinlich auch. Kein Wunder, dass das den Wirten gefällt.
Kommentar ansehen
25.09.2014 21:56 Uhr von quade34
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Wirt war immer der Meinung - Schaum ist auch Bier.
Kommentar ansehen
25.09.2014 22:41 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@blubb42 - bestell mal eine Cola im Zelt. Das ist eine Freude.
Kommentar ansehen
25.09.2014 23:01 Uhr von Yoshi_87
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
50% Bier 50% Schaum und Preis rauf auf 15€.
Klar würde das weiterhin gekauft werden. Ich frage mich eh warum das Bier immer so billig ist.
Guter Whisky kostet doch auch mindestens 60€ pro Liter.
Kommentar ansehen
25.09.2014 23:33 Uhr von Trallala2
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Da sind die Kölner der Welt mit ihren 0,2 l Kölsch-Gläsern um Jahre voraus. Stets kühl und frisch. Man muss zwar öfters bestellen, aber das ist nie ein Problem. Bevor das eine noch leer ist, ist ein frisches schon daneben.
Kommentar ansehen
26.09.2014 00:02 Uhr von blaupunkt123
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Genau... Er wollte damit sagen, dass es dann ein halber Liter Bier ist und ein Viertel Schaum.

So spart man sich entgegen zum dreiviertel Liter Bier und viertel Schaum einen viertel Liter Bier pro Bestellung..

Und sicherlich zum gleichen Preis.
Kommentar ansehen
26.09.2014 05:11 Uhr von mort76
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Trallala,
das ist es ja eben- man muß bei uns nichts bestellen.
Glas leer?
Man bekommt ungefragt ein neues Kölsch, es sei denn, der Bierdeckel liegt auf dem Glas.
Praktisch...
Kommentar ansehen
26.09.2014 09:04 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Um den "Ich lese keine Quelle - dazu bin ich viel zu wissend" Kommentatoren mal etwas Futter zu gebe. Das steht bezügl. Preis in der Quelle: "Der Preis bleibe allerdings gleich. „Es wäre gar nicht umzusetzen, das verschieden abzurechnen.“

Noch Fragen? Noch Mutmaßungen?
Kommentar ansehen
26.09.2014 09:17 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn ich ein gepflegtes Bier trinken will, geh in eine Bar oder Kneipe mit schönem Ambiente - aber nicht in ein übervolles Massenbesäufnis in einem Zelt.
Kommentar ansehen
26.09.2014 12:39 Uhr von Tuvok_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Falsch Tsunami... es kommen genug zur Cebit.. aer eben FACHPERSONAL !
Die Beutelratten und Schnorrer waren damal schon unerwünscht. Für Gamer / Kinderbespassung gibts die Gamescon
Kommentar ansehen
26.09.2014 19:47 Uhr von Seravan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ABER ZUM SELBEN PREIS VON 10 HACKEN
Kommentar ansehen
26.09.2014 21:12 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz schön dreist und billig.... Die Lebensmittelindustrie hat´s vorgemacht und er denkt sich, dass es clever ist, seine Preissteigerungen in kleinere Dosen zu verpacken.

Wenn das jetzt eingeführt werden sollte, dann liegt der Preis für ein 3/4 in zwei Jahren garantiert wieder bei 10€.

PS: Wenn das kommt, dann gibt´s in ein paar Jahren auch in Bayern NUR noch ein gutes "Kölsch" Ob die das wollen? ;)
Kommentar ansehen
27.09.2014 01:52 Uhr von HerbertMittermayer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist wie beim Käse, der Wurst und allen anderen Lebensmitteln.

Der Preis bleibt gleich, die Verpackung etwas größer und der Inhalt wird um 50 Gramm gesenkt.

Einfach mal drauf achten und dann boykottieren. Ich kaufe zum Beispiel kein "Leerdammer" mehr. Reine Verarsche.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?