25.09.14 21:05 Uhr
 469
 

Internet-Guru Ossi Urchs nach Krankheit verstorben

Am heutigen Morgen ist der 60-jährige Medienunternehmer Ossi Urchs nach langer Krankheit verstorben. Er vertrat damals als einer der Ersten die Meinung, dass das Internet unser Leben auf vielfältige Art stark beeinflussen würde.

Mit dieser Meinung galt er zur damaligen Zeit noch als "Spinner". In Köln studierte er Theaterwissenschaft, Politikwissenschaft und Philosophie. Zu Lebzeiten arbeitet er für zahlreiche Sender als Autor, sowie Regisseur und beriet einige bekannte Firmen in Bezug auf Web-Strategien.

Digitale Aufklärung war Urchs ein großes Anliegen und so veröffentlichte er dazu mehrere Bücher. Als Vortragsredner war er sehr gefragt und hielt auch einige Lehraufträge inne. Bei "n-tv" moderierte er beispielsweise Sendungen wie "eTalk" von der E-Messe CeBit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: losmios2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Krankheit, Guru, Ossi Urchs
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Hitchcock in Mannheim: Krähen attackieren und verletzen Spaziergänger

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2014 21:46 Uhr von paok
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
R.I.P. Ossi, er war seiner Zeit weit voraus!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?