25.09.14 20:46 Uhr
 903
 

Wismar: Marihuanazüchter schützt Pflanzen mit Selbstschussanlage

Ein 43-Jähriger aus Wismar hat seine Cannabisplantage offenbar mit einer Selbstschussanlage gesichert, so gab das LKA Mecklenburg Vorpommern bekannt. Das niemand verletzt wurde, insbesondere die Polizisten, welche die Plantage entdeckten, war pures Glück.

Der 43-Jährige wird seit mehreren Jahre per internationalem Haftbefehl gesucht. So betrieb der Verhaftete zwischen 2004 und 2006 mit anderen, bereits verurteilten Mittätern mehrere Marihuanaplantagen und soll mit Drogen gehandelt haben.

In Thailand wurde er schließlich ausfindig gemacht und verhaftet. Die Selbstschussanlage, bestehend aus einer Pistole und einem Auslöser im Eingangsbereich war offenbar auf den Oberkörper eines Eintretenden gerichtet und wurde nur durch Zufall nicht ausgelöst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: losmios2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Marihuana, Plantage, Hanf, Wismar, Pflanzen
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2014 01:06 Uhr von TendenzRot
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Was ist denn hier los? Hat noch niemand einen Zusammenhang zur jüdischen, islamistischen, kommunistischen, kulturbereichernden, rechts/linksextremistischen Weltverschwörung entdeckt? Alle schon im Bett?

Ein wenig mehr Kondition darf man schon erwarten.

Sorry, ich bin auch schon ein wenig müde, wenn ich also irgendjemanden vergessen haben sollte: Mea culpa!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?