25.09.14 17:47 Uhr
 181
 

Schweiz: Erziehungsmaßnahme Segeltörn

Die Kinder- und Erwachsenenschutzbehörde Linth hat für einen als schwer erziehbar bekannten 14-jährigen Jugendlichen als Erziehungsmassnahme einen 40-wöchigen Aufenthalt auf einem Segelschiff verordnet. Kosten: über 140.000 Franken pro Jahr (ca. 115.000 Euro).

Da die Mutter teilweise von der Sozialhilfe lebt, werden die Kosten vom Staat übernommen. Ein Angebot der Mutter, ihren Sohn in ein Internat zu stecken, wurde abgelehnt, obwohl das Internat nur die Hälfte der Kosten des Segeltörns verursacht hätte und er so einen Abschluss hätte erreichen können.

Auf dem Schiff soll den Jugendlichen ein geregelter Tagesablauf beigebracht werden. So beginnt der Tag um 7:00 Uhr mit Morgensport und endet um 22:00 Uhr mit der Nachtruhe. Auch regelmäßige Landgänge mit Aktivitäten wie Fussballspielen und Pizzaessen gehören zum Programm.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chefkoch83
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Haft, Internat
Quelle: 20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen
Regensburg: Unbekannter begrapscht Studentinnen im Bus
Mit neun Identitäten festgenommen: 18-Jähriger in Wettbüro gefasst