25.09.14 16:29 Uhr
 447
 

Norwegen: Die Gefängnisse sind voll - Straftäter sollen ins Ausland gebracht werden

In Norwegen sind die Gefängnisse übervoll. Daher plant das Land die Straftäter in Gefängnissen im Ausland unterzubringen.

Mehr als tausend verurteilte Personen stehen auf einer Warteliste für eine Gefängniszelle. "Auch für die U-Haft fehlen uns die Plätze", sagt Vidar Brein-Karlsen vom Justizministerium.

Abhilfe könnten jetzt die Niederlande schaffen. Hier stehen 1.500 Gefängniszellen leer. Von etwa 50 Haftanstalten sind zwanzig von der Schließung bedroht. Es gibt bereits entsprechende Gespräche zwischen den beiden Staaten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ausland, Norwegen, Straftäter
Quelle: fr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2014 16:38 Uhr von sooma
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Ab in die Gewürzminen von Kessel!
Kommentar ansehen
25.09.2014 17:33 Uhr von TeKILLA100101
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Die müssen zu uns, bei uns sind es Fachkräfte!
Kommentar ansehen
25.09.2014 17:45 Uhr von shane12627
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Norwegen hat sehr luxoriöse Gefängnisse, die man schon glatt als Hotel bezeichnen könnte. Würde mich nicht wundern, wenn ein Teil der Straftäter absichtlich ein Verbrechen begangen haben.
Kommentar ansehen
25.09.2014 18:47 Uhr von architeutes
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Norwegen hat tausende unbewohnte Inseln ,mit tiefen kalten Fjorden drumherum.
Die nötigen Materialien und sie können sich die schönsten Häuser bauen. (sicher bauen sie dann Boote statt Häuser)
Kommentar ansehen
07.12.2014 18:08 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sooma: Die wollen da nicht arbeiten, da gibts Energiespinnen^^

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?