25.09.14 16:01 Uhr
 2.327
 

China: Restaurant versetzte Nudeln mit süchtigmachendem Opium

In China hat ein Restaurant versucht, seine Kunden auf eigenwillige Art süchtig zu machen.

Die Nudeln in den Ramen-Suppen wurden mit gemahlenen Mohnknospen versetzt, aus denen Opium hergestellt wird.

Der Restaurantbesitzer hat zugegeben, die Mohnpflanzen gekauft zu haben und bewusst in die Nudeln injiziert zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Restaurant, Opium, Nudeln
Quelle: nerdcore.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2014 16:03 Uhr von TinFoilHead
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
So kommt der Kunde wieder....
Kommentar ansehen
25.09.2014 16:16 Uhr von HumancentiPad
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
" in die Nudeln injiziert zu haben. "
Der steckte die Spritze in jede Nudel????
Kommentar ansehen
25.09.2014 16:35 Uhr von Phyra
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN