25.09.14 16:01 Uhr
 2.335
 

China: Restaurant versetzte Nudeln mit süchtigmachendem Opium

In China hat ein Restaurant versucht, seine Kunden auf eigenwillige Art süchtig zu machen.

Die Nudeln in den Ramen-Suppen wurden mit gemahlenen Mohnknospen versetzt, aus denen Opium hergestellt wird.

Der Restaurantbesitzer hat zugegeben, die Mohnpflanzen gekauft zu haben und bewusst in die Nudeln injiziert zu haben.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Restaurant, Opium, Nudeln
Quelle: nerdcore.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen
Argentinien: Paar hat in Auto bei 110 Stundenkilometer Sex

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2014 16:03 Uhr von TinFoilHead
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
So kommt der Kunde wieder....
Kommentar ansehen
25.09.2014 16:16 Uhr von HumancentiPad
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
" in die Nudeln injiziert zu haben. "
Der steckte die Spritze in jede Nudel????
Kommentar ansehen
25.09.2014 16:35 Uhr von Phyra
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
zwischen opium und gemahlenen mohnknospen ist mmn ein ziemlich großer unterschied.
Kommentar ansehen
25.09.2014 17:03 Uhr von saku25
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Die hängen jetzt an der Nudel?
Kommentar ansehen
25.09.2014 19:32 Uhr von Schmollschwund
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wer alles mögliche Kleingetier zu sich nimmt und mit Glutamat tagtäglich halbwegs vergiftet wird, dem macht´s doch auch nichts aus, wenn die Nudeln turnen? ;)

Und vor Allem: Was machen die Gäste am Ruhetag...?.. ;))
Kommentar ansehen
25.09.2014 20:23 Uhr von kuno14
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gibts nen lieferservice?????
Kommentar ansehen
20.06.2016 16:35 Uhr von hsintru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke für die lustigen Posts.:)))

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?