25.09.14 15:23 Uhr
 428
 

Erster Oktoberfest-Toter: Taxi-Fahrer überfährt Wiesn-Gast

Das diesjährige Oktoberfest in München hat einen ersten Toten zu beklagen.

Ein Taxi-Fahrer hat einen Wiesn-Gast in der Innenstadt überfahren und schleifte den Mann noch zehn Meter mit.

Die Leiche des 24-Jährigen war schwer entstellt und der Fahrer beging Fahrerflucht, konnte aber später gefasst werden.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fahrer, Toter, Gast, Oktoberfest, Taxi, Wiesn
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2014 15:40 Uhr von rubberduck09
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Wie war das nochmal mit den besonders gut ausgebildeten und zuverlässigen Taxi-Fahrern als gegen Uber geschimpft wurde?

Wohl doch nicht so weit her mit der Ausbildung wenn man erst einen Fußgänger auf der Wiesn übersieht (da musste im ganzen Stadtgebiet mit Besoffenen rechnen!!!) und dann noch Fahrerflucht begeht.
Kommentar ansehen
25.09.2014 15:49 Uhr von ted1405
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@rubberduck09:
Mit der Argumentation kannst Du Dir dann ja auch einen Pizzabäcker für Deine Herzoperation anwerben ... schneiden können beide und Chirurgen passieren ja auch ab und an Fehler, welche sie zu vertuschen versuchen ...
Kommentar ansehen
26.09.2014 07:28 Uhr von rubberduck09
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ted1405

Ich gehe mit der Argumentation nur auf den Level von der Taxi-Gilde. Die behaupten ja immer dass ihre Fahrer alle ach-so-toll sind. Das ist eben nicht so.

Grade in München vor vielen Jahren erlebt dass reihenweise Taxis über die Kreuzungen gerutscht sind bei schwerem Schneetreiben. Grund: Sommerreifen und dämliche Fahrer. Das war aber im Winter - Und in München kann es schonmal Schnee geben im Winter.

Klar bin ich bei Uber auch nicht sicher was mich da für eine Karre erwartet - kann locker noch viel schlimmer sein - will ich gar nicht gutreden. Aber die Aussage dass nur weil da ´Taxi´ draufsteht alles gutgeht und das Fahrzeug in perfektem Zustand ist kann ich einfach nicht stehen lassen. Geschwindigkeitsüberschreitungen von deutlich mehr als 20 km/h sind in M bei Taxis übrigens ganz normal. Kaum eins dabei das sich an die Vorgaben hält ausser an den bekannten Stellen mit (festinstallierten?) Blitzern.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?