25.09.14 12:38 Uhr
 3.041
 

Ärger über Ticket-Schwarzhandel: Cat Stevens alias Yusuf Islam sagt Konzert ab

Der einst als Cat Stevens berühmte Musiker Yusuf Islam sagt den Ticketschwarzhändlern den Kampf an.

Aus Ärger über die hohen Preise hat er nun ein Konzert in New York abgesagt.

"Ich setze mich seit langem für papierlose Tickets für meine Shows auf der ganzen Welt ein und vermeide Schwarzmarkthändler", so der 66-Jährige.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Konzert, Ärger, Absage, Ticket, Schwarzmarkt, Cat Stevens, Yusuf Islam
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien
Facebook sperrt "Titanic"-Chefredakteur wegen Kritikbild zu "Bild"-Zeitung
Michelle Obama hat während der diesjährigen US-Wahl geschlafen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2014 13:27 Uhr von onkelmihe
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@Kritikglobalisierer
Wer das Konzert/ Spiel/ etc. UNBEDINGT sehen will, kauft sich rechtzeitig Karten.. u.U. über einen Zwischenhändler mit einem geringen Aufschlag..! Bei Schwarzmarktaktivitäten zahlen letztendlich die ehrlichen Kunden drauf.. damit ist auch nicht wirklich geholfen..!

Ich verstehe ohnehin nicht, warum man in der heutigen Zeit nicht zumindest eine Art kostenpflichtigen Live-Stream o.ä. anbietet...

[ nachträglich editiert von onkelmihe ]
Kommentar ansehen
25.09.2014 14:31 Uhr von Peter Hoven
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.09.2014 14:55 Uhr von FiesoDuck
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Kritikglobalisierer
Kann es sein das du gewollt andauernd so einen Stuss von dir gibst?
Laut Ergebinissen von Studien darüber solltest du dir wriklich professionelle Hilfe suchen.
http://www.welt.de/...
http://www.focus.de/...
Kommentar ansehen
25.09.2014 18:32 Uhr von Schmollschwund
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na reife Leistung. Gegen die Schwarzhändler was machen wollen und die ehrlichen Gäste treffen. Die bleiben bald weg, woher soll man wissen ob der für das teure Geld auch auftritt (egal, ob´s erstattet wird oder nicht), und am Ende lohnen sich Konzerte nicht mehr.

Und was will er persönlich dagegen tun? Will er sich vor´s Stadion etc stellen und jedem Schwarzhändler auf den Hinterkopf schlagen? Was sollen elektronische Tickets besser machen? Wie lange wird´s dauern bis das erste gehackte elektronische Ticket verchecked wird?

Und last but not least: Dachte er will die Welt mit seiner Musik besser machen. Viel erreicht hat er dann ja wohl nicht ;)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?