25.09.14 12:00 Uhr
 199
 

Ukraine will 2020 zur EU gehören

Der Präsident der Ukraine, Petro Poroschenko, will ein Programm zur Reformierung bis zum Jahr 2020 ausarbeiten, welches der Ukraine erlaubt, einen Antrag zur Mitgliedschaft in der Europäischen Union zu stellen.

Das Land Ukraine ist seit Monaten in einem Bürgerkrieg verwickelt bei dem von Russland unterstützte Separatisten einen bewaffneten Konflikt im Osten des Landes ausfechten.

Ihnen geht es dabei um die strikte Ablehnung, dass sich die Ukraine mehr der Europäischen Union annäht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: easyonline
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Ukraine, Eintritt
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2014 12:00 Uhr von easyonline
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Manchmal sollte man sich überlegen was einem wichtiger ist. Das Wohl der Menschen eines Landes oder Politik.
Kommentar ansehen
25.09.2014 12:28 Uhr von UICC
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
25.09.2014 12:00 Uhr von easyonline

So sieht es aus. Und deswegen ist der Weg in die EU das einzig richtige aus ukrainischer Sicht.

Nichts desto trotz will ich nicht noch mehr quasi europäische dritte Welt Länder in der EU haben.
Kommentar ansehen
25.09.2014 12:41 Uhr von architeutes
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Nun muss die Ukraine mit Reformen und besserer Politik zeigen welches Potential sie bis 2020 erreichen kann.
Sie kriegen es nicht geschenkt.
Kommentar ansehen
25.09.2014 13:42 Uhr von HateDept
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"... bei dem von Russland unterstützte Separatisten einen bewaffneten Konflikt im Osten des Landes ausfechten."

Bild.de weiß sicher, dass diese Formulierung sachlich falsch ist!? Der Programmbeirat der ARD hatte erst vor Kurzem wegen genau solcher Darstellungen den eigenen Sender scharf kritisiert.
Kommentar ansehen
25.09.2014 14:01 Uhr von ar1234
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Nachdem Russland die Krim dermaßen fix anektiert hat, ist kaum noch von auszugehen, dass die Ukraine den Russen in absehbarer Zeit nochmal vertrauen wird. Der Drops ist gelutscht.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
25.09.2014 14:31 Uhr von shadow#
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
*prust* hahahaha
Soll er mal, kann für die Bevölkerung nur von Vorteil sein. Die Grenzen sollte er aber mal noch nicht auf den Antrag pinseln.
Kommentar ansehen
25.09.2014 14:56 Uhr von TinFoilHead
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ukraine will 2020 zur EU gehören

WILL?
Die können erstmal möchten wollen! Und dann da bleiben, wo sie sind, in Kiev, mit ihrer Junta!
Kommentar ansehen
25.09.2014 16:59 Uhr von magnificus
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wir befinden uns im Jahr 2020 n.Chr.
Die Ukraine wird von der EU gehalten.
Die ganze Ukraine? Nein, ein kleiner Landstrich mit Unbeugsamen .......
Kommentar ansehen
25.09.2014 18:00 Uhr von Komikerr
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich will auch vieles wenn der Tag lang ist...

Poroschenko sollte mal die Augen aufmachen und realisieren, dass die Ukraine zerfällt.
Den Staat Ukraine wird es in der Form wie er uns bekannt ist, in kürze nimmer geben und den "armen" Westen der noch bestehenden Ukraine braucht kein Schwein.
Kommentar ansehen
25.09.2014 18:15 Uhr von spamverdacht