25.09.14 11:27 Uhr
 1.802
 

PS-Profi J.P. Kraemer legt mit seinem privaten BMW M4 100-Meter-Burnout hin

J.P. Kraemer, einer der beiden Köpfe des TV-Duos "Die PS-Profis", bekam den ersten weltweit in Privathände ausgelieferten BMW M4. Dessen 431 PS und 550 Newtonmeter Drehmoment sind schon ab Werk nicht von schlechten Eltern.

Weil der Dortmunder aber immer noch nachlegen muss, hat er seinen neuen M4 bereits gehörig aufgebrezelt. Geänderte Bremsen, ein neues Fahrwerk und ein optimierte Auspuffanlage sind bereits montiert.

Jüngst kam eine Leistungssteigerung auf 500 PS und über 700 Newtonmeter Drehmoment dazu. Mit dem so aufgedonnerten Wagen führt der Tuner in einem Video einen 100 Meter langen Burnout vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ghost1
Rubrik:   Auto
Schlagworte: BMW, PS, Meter, Profi, Burnout, BMW M4
Quelle: autobild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2014 13:59 Uhr von damokless
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
nicht schlecht für den Anfang .... jetzt fehlt nur noch ein richtiger Motor
Kommentar ansehen
25.09.2014 15:00 Uhr von TinFoilHead
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
PS-Profi J.P. Kraemer legt mit seinem privaten BMW M4 100-Meter-Burnout hin

MEIN HELD.......
ROFL
Kommentar ansehen
25.09.2014 16:11 Uhr von Fishkopp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Geradeaus die Reifen durchdrehen lassen kann wohl jeder, auch auf 100m, und mit 700Nm im Rücken schon dreimal. Soweit ich weiss schafft Matthias Malmedie das ohne Probleme über 100 Meter im Drift mit durchdrehenden Reifen in einer Kurve. Daran sollte der selbsternannte PS Profi mal arbeiten.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?