25.09.14 10:18 Uhr
 1.141
 

Gedicht einer jungen Mutter rührte Regierungschefs auf UN-Klimagipfel zu Tränen

Ein Gedicht, das die 26 Jahre alte Kathy Jetnil-Kijiner ihrer jüngsten Tochter gewidmet hat, führte bei einigen Staatsmännern auf dem UN-Klimagipfel in New York zu feuchten Augen.

Geboren auf einer der Marshall Inseln, trug die Poetin ihr Gedicht den 120 Regierungschefs vor. In dem Poem gibt sie ihrer Tochter das Versprechen, sich für eine gerechte und nachhaltige Welt für deren Zukunft einzusetzen.

Die Marshall Inseln sind Teil von Mikronesien im Pazifik. Die Bedrohung durch den vom Klimawandel verursachten, steigenden Meeresspiegel haben für die Inselgruppen dort die schlimmsten Auswirkungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mutter, UN, Gedicht, Klimagipfel
Quelle: slate.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2014 10:31 Uhr von Maedy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Tränen,nichts als Tränen...mehr kommt da nicht raus.
Kommentar ansehen
25.09.2014 10:36 Uhr von Bobbelix60
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn die noch mehr weinen, steigt der Meeresspiegel noch mehr an.
Eigentlich hätten die Marshall Inseln bereits vor einigen Jahren versinken müssen. Komischerweise existieren die immer noch; schwimmen die?

Ich halte wenig bis garnichts vom menschengemachten Klimawandel.
Kommentar ansehen
25.09.2014 11:24 Uhr von Schillerlocke
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Irgendwie wirds ständig überall nur kälter anstatt wärmer, sagen viele Wissenschaftler.
Kommentar ansehen
25.09.2014 12:59 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Schillerlocke

Weil eine Klimaerwärmung durchaus zu einer kleinen bis großen Eiszeit führen kann.. unter den schlechtesten Voraussetzungen.

http://www.pm-magazin.de/...
Kommentar ansehen
25.09.2014 13:12 Uhr von TragischerEinzelfall
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
PR...
Kommentar ansehen
25.09.2014 14:59 Uhr von derby11
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klimaerwärmung der zu einer Eiszeit führt....

Ja ne, ist klar!

Je heißer der Sommer umso kälter muss ich den Kühlschrank einstellen :o
Kommentar ansehen
25.09.2014 15:07 Uhr von TinFoilHead
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Krokodilstränen...
Kommentar ansehen
25.09.2014 18:08 Uhr von Rongen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Recht haste Halma den genau das würde passieren, nur einige glauben das Wärme = 33° Sonne und Strand bedeutet. Man kann den Gedankengang bis hier höhren " uhh Klimaerwärmung, da wird alles wärmer ... Eis schmilzt wenns warm ist... Eis is noch da also ist es nicht warm". Und die dicke Tränen lassen sich sicher gut mit nen 2000$ Taschentuch trocknen und diejenigen die ganz oben stehen nehmen gleich die 1000$ Scheine dafür.
Kommentar ansehen
25.09.2014 18:37 Uhr von d1pe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
War bestimmt eine schöne Inszenierung. Bei solchen Veranstaltungen muss ich leider immer an die "Brutkastenlüge" denken. Diese wurde damals von einer PR-Agentur auf die Beine gestellt.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?