24.09.14 21:36 Uhr
 1.223
 

Ebola: 500 Bundeswehr-Soldaten benötigt - 2.000 Soldaten melden sich freiwillig

ShortNews berichtete bereits über den Aufruf des Verteidigungsministeriums an die Bundeswehrsoldaten, sich freiwillig für einen Einsatz im Kampf gegen Ebola in Sierra Leone zu melden. Benötigt wurden 500 Soldaten, um das Lazarett aufzubauen und zu betreiben.

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen sei "bewegt und überwältigt" von dieser Resonanz - innerhalb von nur 48 Stunden hatten sich über 2.000 Freiwillige gemeldet. Nun müsse geprüft werden, wer am besten für diesen Einsatz geeignet sei und die Ausgewählten müssen eine entsprechende Impfung und Schulung erhalten.

Die Epidemie in Westafrika nimmt immer schlimmere Ausmaße an. Laut WHO gibt es aktuell 5.864 offiziell registrierte Ebola-Patienten, von denen schon 2.811 an der Seuche gestorben sind. Doch die Dunkelziffer dürfte weit höher liegen. Bis November werden gut 20.000 Infizierte erwartet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Bundeswehr, Ebola, Soldaten
Quelle: stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2014 22:17 Uhr von Schmollschwund
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit melde ich mich freiwillig.

Mit freundlichen Grüßen,
U.v.d.LeyenS
Kommentar ansehen
24.09.2014 22:22 Uhr von Shalanor
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
@Kritik: Nein se sollen den umarmen, abschlecken, vergewaltigen und dann das nächste dorf infizieren. Oder da man soviele hat wöchentlich wechseln und weltreisen machen. Das Tierreich macht es vor: Töte kranke und Schwache um den rest stärker zu machen. Der mensch allerdings denkt anders: Helfe jedem auf das alle schwach sind!
Kommentar ansehen
24.09.2014 22:53 Uhr von Schmollschwund
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Shalanor_

Ach, und wenn Du der schwache wärst, dann würdest Du dich auch gerne freiwillig erschießen lassen: "Och jo, ich seh´s ja ein."
Kommentar ansehen
24.09.2014 23:06 Uhr von Memphis87
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Schmollschwund

Nein ich denke er würde sich freiwillig "umarmen, abschlecken und vergewaltigen" lassen um gerettet zu werden.
Kommentar ansehen
24.09.2014 23:16 Uhr von kingoftf
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Gute Auslandszulage und andere Vergünstigungen, lohnt sich sicherlich
Kommentar ansehen
24.09.2014 23:35 Uhr von Shifter
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
too little too late
jetzt tut die regierung so als ob man was tolles tut, unfassbar. die seuche wütet bereits seit dezember 2013 und jetzt passiert nur was weil der druck der äerzte die den mund niucht halten zu gross geworden ist.
bisher hat man versiucht Ebola mit sanktionen auszuhalten, man merkt nicht das sowas nicht gegen krankheiten hilft
Kommentar ansehen
24.09.2014 23:47 Uhr von Hanna_1985
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ist es wirklich so schlimm oder müssen wieder Abermillionen nutzlose Impfungspakete eingekauft werden, die man dann kurz drauf wieder teuer vernichtet?
Kommentar ansehen
25.09.2014 00:34 Uhr von eeyorE2710
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Wenn ich noch bei der Bundeswehr wäre, hätte ich mich auch gemeldet. Ganz ehrlich, fremde Länder, fremde Titten und das alles noch während ich dafür bezahlt werde, während meine Kameraden schnödes Sportprogramm á lá 14 Kilometer Waldlauf jeden Tag durchführen müssen, da es nichts gibt, was einem Soldaten sonst auf Trab hält.
Kommentar ansehen
25.09.2014 05:12 Uhr von mort76
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
eeyor,
und für ein paar Titten und weniger Waldlauf würdest du dich in Todesgefahr gegeben?
Du hast ja bewundernswerte Prinzipien...

Vor Leuten, die da hingehen, um zu helfen, habe ich den größten Respekt...das muß man sich erstmal trauen...
Kommentar ansehen
25.09.2014 06:06 Uhr von ewin12000
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ mort76

"und für ein paar Titten und weniger Waldlauf würdest du dich in Todesgefahr gegeben?
Du hast ja bewundernswerte Prinzipien..."

du nicht? Na dann lass das mal deine Frau/Freundinn hören oder biste schwul?

[ nachträglich editiert von ewin12000 ]
Kommentar ansehen
25.09.2014 07:19 Uhr von BeatDaddy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Lieber Ebola als Terroristen bekämpfen, ich glaube, dass würde ich auch machen!
Kommentar ansehen
25.09.2014 09:18 Uhr von Patreo
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Mister l.um dich zu beruhigen auch ohne diesen einsatz der günstiger kommt als ein kollabierendes westafrika gäbe es nicht mehr geld.dafür für all die institutionen denn das haushaltsbudget der BRD funktioniert etwas komplizierter als die Erspanisse auf deinem Girokonto, so auch die verteilung
Kommentar ansehen
25.09.2014 09:37 Uhr von mort76
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
schattentaucher,
könntest du vielleicht aufhören, immer wieder die selbe abgedroschene Falschmeldung zu wiederholen?
Es ging um einen Anfangsverdacht, und der hat sich nicht bestätigt- Ebola-Symptome sind nunmal den Grippesymptomen sehr ähnlich.

Aber ich vermute mal, das hast du nun schon oft gehört, also- warum verbreitest du denselben Blödsinn nun schon seit Wochen trotzdem weiter?

Und dann auch noch als Copy+Paste-Post?

Wie wärs mit einer schönen Story über Wandernieren, nur mal so zur Abwechslung?
Kommentar ansehen
25.09.2014 09:51 Uhr von Tuvok_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schattentaucher was soll dieser Mist hä ? Büschen Panik schüren ? Sonst Nix zu tun ? Jeder weiss das das ne Flaschmeldung war und halt bei jedem Schwarzen aus dem Gebiet mit Grippe Symptomen erstmal EBOLA geschrien wird. Besser einmal zu Vorsichtig als zu dumm die Gefahr zu erkennen wie die Einwohner da unten... Bei Beerdigungsritualen die die Verbreitung von Krankheiten gerade zu fördert dazu die Neigung an Medizinmänner und Primitive Nutzlose Rituale zu glauben als an Ärzte... Misstrauen gegenüber Ärzten aufgrund mangelbnder Bildung... Sowas muss ja zwangsläufig passieren das sich so ein Virus ausbreitet, selbst wenn es nur durch Schmierinfektion verbreitet wird.
Kommentar ansehen
25.09.2014 10:20 Uhr von Patreo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Schattentaucher trollst du nur rum oder ist es eine kognitive Diskrepanz, dass du nicht begreifen kannst, dass in der Nachricht a) sich um einen Verdacht handelte b) dieser Verdacht sich nicht bestätigte c) wenn b) nicht wäre, es viel mehr Infizierte und Verdachtsfälle in Deutschland gäbe?

Dein Bericht ist vom 19.8.
Die Auklärung kam am 20.8
Malaria! Ebola-Verdacht bestätigt sich nicht
http://www.focus.de/...

,,Von den Behörden wurde das vertuscht, und als "Erkältung" abgetan."
Wenn du Erkältung nicht von Malaria unterscheiden kannst oder gleichsetzt, wünsche ich dir viel Erfolg beim Behandeln der letzteren parasitären Erkrankung mittels Wick Vaperup: Du wirst feststellen, dass das Resultat einen erfrischenden Effekt auf deinen Body Mass Index haben wird in kürzester Zeit dank der Fieberschübe jenseits der 40 Marke, zusammen mit kleineren Nebenerscheinungen wie Organversagen, Kreislaufkollaps und soetwas wie Tod.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
25.09.2014 12:16 Uhr von Maverick Zero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und dann kommen die ersten Soldaten nach Hause zurück und stellen zwei Wochen später fest, dass sie sich irgendwie nicht ganz wohl fühlen....
Kommentar ansehen
25.09.2014 12:21 Uhr von Patreo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Genau Maverick weil es ausgeschlossen ist dass sie vorher getestet werden. Ich weiss.dass die Bundeswehrärzte in den heimischen Standorten nicht die besten sind. Aber ein bissel.Sicherheit wird schon noch geboten. Da muss man sich auch sich auch erst KzH melden
Kommentar ansehen
26.09.2014 11:42 Uhr von fraro
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
2000 Soldaten haben sich gemeldet?
Wusste gar nicht, dass die Bundeswehr doch noch so viele Soldaten hat ;-)

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?
Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor
Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?