24.09.14 16:34 Uhr
 94
 

Dopingsünder Jörg Jaksche vergleicht Radsport mit Prostitution

Der ehemalige Rennradfahrer Jörg Jaksche wurde des Dopings überführt und kritisiert den Radsport nun massiv.

Er vergleicht seinen Sport "mit Zuhältern und Prostituierten" und führt aus: "Die Luden sitzen in ihren warmen Autos, während die Mädchen bei zwei Grad minus an der Straße stehen und von der Polizei aufgegriffen werden."

Auch der Doping-Kontrolleur Helmut Pabst stimmt Jaschke zu und glaubt nicht, dass der Radsport inzwischen sauber sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Angriff, Radsport, Prostitution
Quelle: spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2014 16:58 Uhr von langweiler48