24.09.14 16:27 Uhr
 431
 

Pfreimd/Oberpfalz: Jahrzehntelanger sexueller Missbrauch erst jetzt aufgedeckt

Jahrelang soll sich im beschaulichen Pfreimd im Kreis Schwandorf ein nun verhafteter 55-jähriger Mann vorzugsweise mit Kindern und Jugendlichen umgeben haben und davon auch einige sexuell missbraucht haben. Das genaue Ausmaß des Missbrauchs ist noch nicht klar, die Behörden ermitteln.

Im Keller des Hauses hatte der Mann eine Art "Jugendtreff" mit vielen Unterhaltungsmöglichkeiten eingerichtet. Es sollen sich immer viele Kinder und Jugendliche dort aufgehalten haben, obwohl schon seit Jahren Gerüchte im Ort kursieren, dass der Mann sich an die Jungs heranmachen soll.

Fünf potenzielle Opfer haben sich bereits bei der Polizei gemeldet, weitere Hinweise gingen ein. Die Behörden erwarten weitere Erkenntnisse aus den bei der Hausdurchsuchung sichergestellten Gegenständen und bittet vor allem auch die Nachbarn und Einwohner dringend darum, ihr Schweigen zu brechen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sooma
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Missbrauch, Oberpfalz
Quelle: wochenblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2014 16:54 Uhr von TragischerEinzelfall
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
schun brudal awwer was willsch mache
Kommentar ansehen
24.09.2014 22:29 Uhr von El-Diablo
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
krass heftiger Fall, nur lausige 169 visits und 1 kommentar, bestimmt weil der Täter ein ..... war

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?