24.09.14 15:38 Uhr
 2.280
 

Berlin: Betrügerische Bettler zu milden Bewährungsstrafen verurteilt

Vor dem Amtsgericht Berlin-Tiergarten mussten sich am gestrigen Dienstag drei junge Männer wegen Betrugs, Diebstahls und Raubes verantworten.

Sie sollen als kriminelle Bettler unter anderem Passanten mit gefälschten Spendenlisten abgezockt haben, angeblich würden die Männer für einen "Landesverband behinderter und taubstummer Kinder" Spenden sammeln, welcher aber gar nicht existiert.

Dabei sollen sie einem Briten auch ein Tablet geraubt haben und einen Italiener erleichterten sie beim Geldabheben um 500 Euro. Die Richterin sprach von "Straftaten von einigem Gewicht".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Urteil, Bettler
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar
"Game of Thrones"-Star Peter Vaughan im Alter von 93 Jahren gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2014 15:45 Uhr von Kamimaze
 
+44 | -1
 
ANZEIGEN
Wie gut, dass ich die Original-News vorher gespeichert hatte, hier ist sie:


Berlin: Betrügerische Bettler zu milden Bewährungsstrafen verurteilt

Vor dem Amtsgericht Berlin-Tiergarten mussten sich am gestrigen Dienstag die drei rumänischen Staatsbürger Florin C. (20), Marius P. (20) und Vasile C. (24) wegen Betrugs, Diebstahls und Raubes verantworten.

Sie sollen als kriminelle Bettler unter anderem Passanten gefälschten Spendenlisten Passanten abgezockt haben, angeblich würden die für einen "Landesverband behinderter und taubstummer Kinder" Spenden sammeln, welcher aber gar nicht existiert.

Dabei sollen die einen Briten auch einen Tablet-PC geraubt haben, als sie ein Klemmbrett darüber auf den Tisch legten. Einen Italiener erleichterten sie beim Geldabheben um 500 Euro. Obwohl die Richterin von "Straftaten von einigem Gewicht" sprach, wurden die drei aber nur zu Bewährungsstrafen verurteilt.

[ nachträglich editiert von Kamimaze ]
Kommentar ansehen
24.09.2014 15:46 Uhr von sooma
 
+37 | -2
 
ANZEIGEN
"Obwohl die Richterin von "Straftaten von einigem Gewicht" sprach, wurden die drei aber nur zu Bewährungsstrafen verurteilt. "

Warum? Ich hör die doch kichern hinter den Pappteilen!
Kommentar ansehen
24.09.2014 15:47 Uhr von Memphis87
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Abschieben in die Anden.
Kommentar ansehen
24.09.2014 15:53 Uhr von Todtenhausen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die 3 machen bei "Facebook" was falsch...
Kommentar ansehen
24.09.2014 16:40 Uhr von Pavlov
 
+2 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.09.2014 17:22 Uhr von FraxinusExcelsior
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@Pavlov

"Viele werden in Jobs mit primitiven Löhnen abgespeist, da ist solch eine Masche halt rentabler."

Was willst du uns damit eigentlich sagen? Dass man Straftaten nicht verfolgen sollte, wenn sie aus "Verzweiflung in einer Schicht" geschehen?

Sorry, aber Betrug, Diebstahl und Raub sind nun mal in Deutschland, und wohl auch in Rumänien, Straftaten, wo kämen wir hin, wenn diese ungesühnt blieben...
Kommentar ansehen
24.09.2014 18:57 Uhr von Garstl
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Läd ja glatt zu weiterklauen ein.

[ nachträglich editiert von Garstl ]
Kommentar ansehen
24.09.2014 19:19 Uhr von testuserno2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
kann man nur hoffen das im dezember, endlich, kein warmduscher an die krone kommt, komisches wortspiel xD

naja ihr wisst was ich meine
Kommentar ansehen
24.09.2014 22:34 Uhr von Pavlov
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ FraxinusExcelsior

Manchmal könnte ich bei eurem Leseverständnis brechen.

Ich erwähne extra noch, dass dies keine Rechtfertigung ist, aber was kommt als Antwort? Ob ich das damit rechtfertige.


Kein Wunder, wieso ihr heute die Toiletten schrubben müsst, ihr seid nicht mal in der Lage Textverständnisse der Grundschule zu beherrschen.

Und natürlich rechtfertigt man damit keine Straftaten in der Soziologie geht es aber um Ursachen und Präventionsforschung und darum, wieso ein Mensch was tut.

Aber in eurer grenzenlosen Ignoranz lest ihr ja sowieso nur das, was ihr wollt. Ihr seid geistig zu einer differenzierten Diskussion nicht fähig oder lasst sie einfach nicht zu, da ihr euch die Gegenargumente so zurecht legt, wie ihr es glaubt.

Lernt erstmal lesen, bevor ihr andere kritisiert...
Kommentar ansehen
24.09.2014 22:39 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich denke, dass Urteil war nur deshalb so milde, weil sich die Richterin gedacht hat: "Mein Gott, wie blöd muss man denn sein, um sich heutzutage noch von so einer Masche abziehen zu lassen?"

Kleiner Tipp für die "Bettler":

Nur weil die Lebensmittelindustrie im September schon Weihnachten haben will, muss das noch lange nicht heißen, dass man ab da auch schon in Geberlaune ist ;)
Kommentar ansehen
25.09.2014 00:06 Uhr von Floppy77
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
>Die Richterin sprach von "Straftaten von einigem Gewicht".<

>Betrügerische Bettler zu milden Bewährungsstrafen verurteilt<

Ah ja...
Kommentar ansehen
25.09.2014 08:04 Uhr von MrMatze
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und warum viel die Strafe trotz Gewichtung der Straftaten milde aus?

Irgendwie fehlt diese Info in der News.
Kommentar ansehen
25.09.2014 09:08 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha. und was genau sind jetz tdie "milden" bewährungsstrafen?

das steht in der news nicht drin
Kommentar ansehen
25.09.2014 09:35 Uhr von Kamimaze
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@jens3001 / @MrMatze

Es steht nicht *mehr* drin, die betreffende Passage wurde geändert, warum vermag ich euch aber leider nicht zu sagen, das wird wohl das Geheimnis des Checkers bzw. der Checkerin bleiben.

Der letzte Satz meiner News lautete urspünglich: "Obwohl die Richterin von "Straftaten von einigem Gewicht" sprach, wurden die drei aber nur zu Bewährungsstrafen verurteilt."

In der Quelle heißt es, dass sie "zwischen zwölf und 20 Monaten auf Bewährung" verurteilt wurden, falsch kann meine Version also nicht gewesen sein...


[ nachträglich editiert von Kamimaze ]

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?