24.09.14 14:50 Uhr
 484
 

Urteil: Krankenschwester in evangelischer Klinik darf kein Kopftuch tragen

Das Bundesarbeitsgericht hat entschieden, dass eine Krankenschwester in einem evangelischen Krankenhaus kein Kopftuch zur Arbeit tragen darf.

Damit wird die Klage einer Muslimin abgewiesen.

Mitarbeiter, die in einem konfessionellen Unternehmen arbeiten, müssten sich zumindest neutral verhalten, so die Richter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Klinik, Kopftuch, Krankenschwester
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2014 15:12 Uhr von CrazyWolf1981
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Und dann beschwert sich einer wenn keiner mehr Muslime einstellen will. Ich finde jeder hat sich in der Öffentlichkeit neutral zu verhalten. Ich mein man sieht ja auch keinem anderen an ob er Christ, Atheist oder sonst was ist (bis auf Nonnen oder Pfarrer vielleicht), weil sonst keiner das den anderen auf die Nase binden muss. Penetrantes Volk. Wehe jemand würde sowas in einem muslimischen Land bringen, Mord und Totschlag wäre die direkte Folge.
Kommentar ansehen
24.09.2014 15:21 Uhr von shadow#
 
+1 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.09.2014 15:22 Uhr von sooma
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Gutes und wichtiges Urteil - Az.: 5 AZR 611/12


Allerdings:

"Wie es heißt, denkt ihr Anwalt bereits an eine Klage vor dem Europäischen Gerichtshof." http://www.derwesten.de/...
Kommentar ansehen
24.09.2014 15:33 Uhr von langweiler48
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@Neu555 ...

Bis du sicher, dass du mit deiner Aussage richtig liegst?

Gutes Urteil von den Richtern. Nehmen wir ein anderes Beispiel, wo sich die Deutschen beugen mussten. Kruzifixe raus aus den Schulräumen. Haben das die Muslim gefordert, oder kam es von den Atheisten? Ich glaube ersteres was der Fall gewesen. Wo kämen wir denn hin wenn Leute, die sich in einem Gastland aufhalten, bestimmen könnten was in Deutschland geltendes Recht ist
Kommentar ansehen
24.09.2014 15:47 Uhr von Juventina
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Richtig so, es reicht so langsam mit der Forder-Religion, überall ob Luxemburg, Deutschland, Belgien, Frankreich, etc stressen Muslime rum, es kotzt einen so langsam einfach nur noch an, wenn´s ihnen hier nicht passt, bitte, Arsch Richtung Mekka bewegen und uns hier in Ruhe lassen. Dass die nicht verstehen dass ihr Benehmen sie ausgrenzt und sie allen nur noch auf den Sack gehen ist mir schleierhaft...
Kommentar ansehen
24.09.2014 16:42 Uhr von sooma