24.09.14 10:32 Uhr
 771
 

Bulgarien: Wertvoller Schatz mit mehr als 1.200 byzantinischen Münzen entdeckt

Archäologen haben aktuell nahe der Stadt Dobritsch in Bulgarien einen wertvollen Kirchenschatz aus dem sechsten Jahrhundert nach Christus entdeckt. Der Fund besteht aus mehr als 1.200 byzantinischen Bronze-Münzen.

Laut Boyan Totev, dem Leiter der Ausgrabung, ist dies der erste derartige Fund in Bulgarien überhaupt und damit besonders wichtig für die regionale Archäologie. Gefunden wurde eine kleinere Amphore mit den Münzen innerhalb einer kleineren Kirchenfestung.

Diese wurde in der späteren Römerzeit erbaut und überdauerte bis in das sechste Jahrhundert. Die Münzen wurden scheinbar aufgrund einer slawischen oder awarischen Invasion der Region vergraben. Weitere Funde stammen aus der späten Römerzeit, dem frühen Byzanz und von antiken regionalen Kulturen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Bulgarien, Münze, Schatz
Quelle: archaeologynewsnetwork.blogspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Orcas können den Großteil ihres Lebens keinen Nachwuchs bekommen
Digitalisiert: Der Nachlass Alexander von Humboldt ist online zugänglich
Australien: Erstmals konnten lebende Rote Seedrachen gefilmt werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2014 14:24 Uhr von omar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Plus.
Endlich mal wieder eine interessante News...
Gut geschrieben.

[ nachträglich editiert von omar ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizei legt Erpresser mit vermeintlichem Sex-Date herein
Angela Merkel reagiert gelassen und deutlich auf Donald Trumps Kritik
Missbrauch Minderjähriger:Weltweite Fahndung nach Olympiastar Peter Seisenbacher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?