24.09.14 10:26 Uhr
 1.297
 

Mönchengladbach: Zwölfjähriger sitzt an Bahnsteigkante und wird von Zug erfasst

Im Mönchengladbacher Hauptbahnhof hat sich am Dienstagvormittag ein Schüler an die Bahnsteigkante gesetzt.

Der Zwölfjährige wurde von einem vorbeifahrenden Güterzug am Knie gestreift und kam sofort in ein Krankenhaus.

Der Junge erklärte der Polizei, dass er den herannahenden Güterzug nicht bemerkt und auch nicht habe kommen hören.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Zug, Mönchengladbach
Quelle: www1.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2014 10:34 Uhr von ar1234
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Aus dem Grunde bleibt man von der Kante weg, bis der eigene Zug da ist und gehalten hat. Der Junge kann froh sein, noch seine Beine zu haben.
Kommentar ansehen
24.09.2014 10:48 Uhr von Berundo
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Bestimmt wieder so ein Smartphoneautist.
Kommentar ansehen
24.09.2014 11:05 Uhr von KingPiKe
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Ja, das ist das Problem mit diesen ultraleisten Güterzügen die Räder aus Watte haben.
Kommentar ansehen
24.09.2014 12:22 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Paragraphenschleuder - ach Du bist das, der immer über die Straßen eilt, sich dabei wild im Kreis dreht weil er ja wegen Kopfhörer vom Geschehen um sich herum nichts Geräuschmäßig mitbekommt und daher immer das Straßenbild um sich herum im Auge halten muss.

Weiter sag ich jetzt mal lieber nichts zu diesem Verhalten.
Kommentar ansehen
24.09.2014 12:49 Uhr von a.maier
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wenn er mit 12 jahren noch nicht begriffen hat das auf einem Gleis Züge fahren, dann gehört er in die Sonderschule.
Kommentar ansehen
24.09.2014 22:50 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Nö - ich weise nur auf eine Absurdität hin: den sich im Kreis drehenden Kopfhörer tragenden Passanten der immer das Straßenbild im Auge hat.

Wenn Dir noch nie was passiert ist sei froh. Andere "taube" hatten nicht so viel Glück
Kommentar ansehen
25.09.2014 08:59 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh Gott - die Absurdität wird immer größer. Deine Worte waren "... und die Musik bis zum Anschlag aufgedreht. Ich laufe auch nur mit Kopfhörern durch die Gegend, ....". Also kann man schon annehmen das das "bis zum Anschlag aufgedreht" auch Dich betrifft.

Aber es bleibt die Frage: wie verhälst Du Dich wenn Du Dich nicht "ich lauf meist" verhälst? Und was machst Du bei zwei Fusswegen? Und was machst Du auf einem Weg ohne Fussweg? Meiden?

Du bist wahrscheinlich wie unsere Nachbarstochter wenn die joggt. Da kannst Du hinter ihr laufen und sie anbrüllen - die hört nichts.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?