23.09.14 20:59 Uhr
 589
 

Zurück zur Natur: Goodyear produziert ab sofort Reifen aus Reisabfällen

Zurück zur Natur - das scheint ab sofort das Motto des britischen Reifenherstellers Goodyear zu sein. Ab sofort will das Unternehmen die Asche von verbranntem Reisabfällen als Quelle für Silica, dem Salz der Kieselsäure, in der Reifenproduktion nutzen.

Dieses ist ein wichtiger Bestandteil der Laufflächen und wird mit dem Gummi vermischt. Laut Hersteller haben diese neuen Reifen die gleichen Laufeigenschaften wie die herkömmlichen Reifen. Die Beimischung von Silica soll das Material stärken und so auch den Rollwiderstand verringern.

Aus diesem Grund laufen bereits Verhandlungen mit Reisproduzenten, um dort die benötigten Reisabfälle zu kaufen. Pro Jahr werden gut 700 Millionen Tonnen Reis geerntet und die Entsorgung der Abfallprodukte belastet die Umwelt. Das soll jetzt mit den neuen Reifen verringert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Natur, Reifen, Reis, Goodyear
Quelle: auto-presse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2014 20:59 Uhr von blonx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Des Weiteren denkt man bereits auch über andere Naturprodukte nach, wie zum Beispiel Öl aus Sojabohnen, so Joseph Zekoski.
Kommentar ansehen
23.09.2014 21:15 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nö, aber Kautschuk aus den Wurzeln einer bestimmten Löwenzahnsorte. Gerade erst woanders gelesen.
Kommentar ansehen
23.09.2014 22:10 Uhr von Driver91
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bevorzuge meine Autoreifen aus Gummi und nicht aus Reis..
Kommentar ansehen
23.09.2014 22:30 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also Reisabfall, ok. Aber aus Sojabohnen? Aus Löwenzahn? Leute wir machen dann aus Essen Autoreifen, gehts noch?
Kommentar ansehen
24.09.2014 08:35 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn du jetzt noch sagst, welches schmackhafte Essen man aus Löwenzahnwurzeln machen kann...
Kommentar ansehen
24.09.2014 08:47 Uhr von xarxes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@TeKILLA100101

ReisABFALL, d.h. das sind Überbleibsel die so oder so weggeschmissen worden sind.
Wenn die Reifen bei den Preisen eines aus Kautschuk hergestellten mithalten können und die gleichen Eigenschaften besitzen, wieso nicht?

Gut für die Umwelt.
Kommentar ansehen
24.09.2014 09:29 Uhr von der_grosse_mumpitz