23.09.14 15:48 Uhr
 690
 

Nach Feminismus-Rede wird Emma Watson mit Nacktbild-Veröffentlichung bedroht

Die Schauspielerin Emma Watson hat vor den Vereinten Nationen eine vielbeachtete und vielgelobte Rede zum Thema Gleichberechtigung gehalten (ShortNews berichtete).

Doch nicht alle scheinen davon beeindruckt, denn Hacker reagierten nun darauf mit einer Drohung: Sie wollen Nackbilder des "Harry Potter"-Stars veröffentlichen.

Andere Hassreaktionen fielen noch schlimmer aus, denn bald verbreitete sich ein Hashtag #RIPEmmaWatson im Internet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Veröffentlichung, Rede, Emma Watson, Nacktbild, Feminismus
Quelle: stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Elfjährige Emma Watson war angeblich Michael Jacksons Heiratsziel
Emma Watson: Für dieses Video schämt sie sich
Emma Watson wurde begrapscht, verfolgt und unter dem Rock fotografiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2014 15:52 Uhr von Major_Sepp
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Yeah! Bitte sofort veröffentlichen!!!
Kommentar ansehen
23.09.2014 15:53 Uhr von jo-28
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
The fappening läuft noch immer.
Kommentar ansehen
23.09.2014 15:54 Uhr von TinFoilHead
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Was alle einen Aufstand um ein paar Nacktbilder machen, gääähhn...
Kommentar ansehen
23.09.2014 16:37 Uhr von Phyra
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
es gibt halt ausreichend pupertäre teenager, die noch nie ein nacktes maedchen in ihrem bett hatten.
Kommentar ansehen
23.09.2014 16:40 Uhr von wichitis
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
solange Frauen nicht im Stehen pinkeln können,gibt es keine Gleichberechtigung,wann kapieren sie es endlich????
Kommentar ansehen
23.09.2014 17:03 Uhr von brotbox
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Gleichberechtigung ("gender equality", also "Ebenbürtigkeit") ist nicht Feminismus. Feminismus predigt die Überlegenheit der Frau, ähnlich wie im Rassismus, Faschismus und Zionismus (und diversen anderen ~ismus´en).

Es wird auch nicht besser dadurch, dass Frau Watson uns "Feminismus" als "Gleichberechtigung" verkaufen will. Den Zorn kann ich deshalb verstehen. Von wegen "in den Köpfen sitzt noch immer fest, dass Feministinnen aggressiv und männerhassend seien", Feministen wie Alice Schwarzer bestätigen dieses Vorurteil konsequent. Männer sind in ihrem Weltbild ausnahmslos die Täter, Frauen stets die Opfer.

Also: erstmal vor der eigenen Haustür kehren!

In diesem Sinne: für Gleichberechtigung, gegen Feminismus.
Kommentar ansehen
24.09.2014 09:33 Uhr von max.mustermann2014
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bei Ismus fällt mir noch Kapital-ismus ein
Kommentar ansehen
24.09.2014 10:04 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht ist Emma Watson ja auch einfach nur eine der am meisten überbewerteten Frauen/Schauspielerinnen/Wasauchimmer überhaupt. Es wird zwar immer behauptet, aber sie ist weder überdurchschnittlich talentiert, noch ungewöhnlich hübsch. Nicht schlecht, aber auch nicht SO gut...

Von daher, mir persönlich ist es völlig egal, was sie so von sich gibt oder denkt. Aber Nacktbilder würde ich mir schon ansehen... :-D
Kommentar ansehen
05.10.2014 17:21 Uhr von Stray_Cat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein Schmarrn!

An ihrer Stelle würde ich mich nicht durch solche Kleingeister erpressen lassen. Das hat sie echt nicht nötig.

Und wie ein Mensch nackt aussieht, ist auch allgemein bekannt. Darum so einen Aufstand oder sogar eine Drohung zu machen, ist echt bescheuert.
Kommentar ansehen
05.10.2014 19:28 Uhr von bigpapa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke das die Frauen die Gleichberechtigung nur dann wollen wenn sie ihnen nutzt.

Ich habe in den vielen Jahren meines Lebens das dauernd im echten Leben kennengelernt.

Frauen nutzen ihre "Weiblichkeit" nur aus, um Vorteile zu erlangen. Sie sind aber nicht bereit die Opfer dafür zu bringen.

Ein einfaches Beispiel. :

Start mir eine Frau auf den Arsch gilt das als sexy. Starte ich einer Frau auf den Arsch bin ich ein perverser.
Mache ich ein Witz der erotisch ist, im bei sein einer Frau, das selbe Problem.

Fakt ist doch.

Gleichberechtigung bedeutet das es KEINE Geschlechter gibt. Und er erst wenn Frauen das einsehen, haben sie ein Anrecht auf Gleichberechtigung.

Damit das auch klar ist. Es gibt Frauen die in einer Männerwelt ihren Mann stehen. Ich kenne sogar einige. Aber die die ich kenne, halten so eine " Gleichberechtigungskämpferin" für eine reine Schwätzerin.

Hältst du einer Frau nicht die Tür auf, und lässt sie als erster durch die Tür laufen, dann bist du gleich ein Frauenfeind.

Mir hat in mein ganzen Leben noch keine Frau die Tür aufgehalten. Wieso also soll ich es dann machen. ?
(Auch Anstand sollte Gleichberechtigung berücksichtigen).

ach übrigens : Ich finde das die Emma Watson gut aussieht. Aber ich hab es nicht nötig, mir deshalb Nacktfotos anzusehen, um zu wissen wie sie gebaut ist. Dazu reichte der Biologieunterricht in der Schule :)

Gruß

BIGPAPA

ps.: Das gibt ein neuen Rekord an miesen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Elfjährige Emma Watson war angeblich Michael Jacksons Heiratsziel
Emma Watson: Für dieses Video schämt sie sich
Emma Watson wurde begrapscht, verfolgt und unter dem Rock fotografiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?