23.09.14 15:34 Uhr
 204
 

Bundesgerichtshof: Bewertungen von Ärzten im Internet sind zulässig

Der Bundesgerichtshof hat nun entschieden, dass Ärzte sich im Internet bewerten lassen müssen und dass diese dabei auch keinerlei Anspruch auf Löschung haben. Eine Begründung des Urteils steht indes noch aus, wobei die Richter dabei die Urteile der Vorinstanzen bestätigten.

Geklagt hatte ein Münchener Gynäkologe, der nicht nur die Bewertungen entfernt haben wollte, sondern auch sämtliche Daten seiner Praxis und zu seiner Person.

Die Richter erklärten, dass man in solchen Fällen stets zwischen dem Recht auf informelle Selbstbestimmung, in diesem Fall des Arztes und dem Recht auf Kommunikationsfreiheit, hier der beklagten Firma "Jameda", abwiegen müsse. Letztendlich entschieden sie zugunsten der Kommunikationsfreiheit.


WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Urteil, Arzt, Bundesgerichtshof
Quelle: sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2014 16:13 Uhr von El-Diablo
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Finde die Entshceidung gut, das wäre ja fast so als wenn man mir verbieten würde zu sagen welchen Arzt ich gut oder schlecht finde.

Wenn da Beleidigungen oder die Unwahrheit steht, ist es was anderes.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?